Normal Schwefelarm

Hilfe

Normal Schwefelarm

Das neue schwefelarme Heizöl EL ist der Standard. Aufgrund des geringen Schwefelgehalts verbrennt es nahezu rückstandsfrei. Dies verlängert die Lebensdauer der Heizung und schont gleichzeitig die Umwelt. Die Höhe der Schwefeldioxidemissionen ist mit der von Erdgas vergleichbar.

Schwefelarmes Heizöl EL (EL steht für „extra leicht“ als Unterscheidung zu schwerem Heizöl) mit einem maximalen Schwefelgehalt von 50 mg/kg (0,005 Prozent) wurde speziell für Ölheizungen mit Brennwerttechnik in Zusammenarbeit mit Heizungsherstellern entwickelt. Es kann aber auch in allen anderen Ölheizungen (Hoch- und Niedertemperaturkessel) wendet werden.

Nach der Befüllung eines Tanks mit schwefelarmen Heizöl EL wird der Heizkessel vom Heizöllieferanten mit einem Aufkleber versehen, aus dem Liefermenge, Lieferdatum und die Firmenanschrift des Mineralölhändlers ersichtlich sind. So erkennen Heizungsmonteure und Schornsteinfeger sofort: diese Heizanlage wird mit schwefelarmem Heizöl betrieben.

Ölheizanlagen, die ausschließlich mit schwefelarmen Heizöl EL betrieben werden müssen, sind mit einem grünen Füllrohrverschluss und dem grünen Aufkleber („Nur für den Betrieb mit Heizöl EL schwefelarm geeignet“) am Tank gekennzeichnet.

Das über esyoil gelieferte Heizöl kommt aus einer Raffinerie oder einem Tanklager Ihrer Region. Es wird mit unterschiedlichen Markennamen vertrieben. Das heißt, die verschiedenen Markennamen beinhalten alle das gleiche Produkt.

Lob & Kritik