Premium Bio 10

Hilfe

Premium Bio 10

Praktisch jedes Heizöl kann mit entsprechenden Zusätzen verbessert werden. Dazu gehören in der Regel Stabilitätsverbesserer, Metalldeaktivatoren und Geruchsüberdecker. Der Zusatz bzw. das Additiv wird bei der Lieferung beigefügt. Es verlangsamt den Alterungsprozess des Heizöls und sorgt für eine Schonung der Anlagentechnik durch die Reduzierung von Ablagerungen. Sie sparen also nicht nur durch eine bessere Verbrennung, sondern minimieren auch Ihre Wartungskosten und befreien sich von unangenehmer Geruchsbelästigung.

Zusätze, die die Alterung verlangsamen, sind bei Bio 10 besonders empfehlenswert. Bei älteren Heizungen sollte die Eignung für Premium Bio 10 vom Gerätehersteller eingeholt werden. Das Produkt ist aufgrund seiner aufwendigen Logistik nicht überall und bei jedem Händler erhältlich.

Wenn Sie von Bio 10 auf Premium Bio 10 wechseln, müssen Sie keine Reinigung des Tanks vornehmen. Bei geringen Restmengen sind die Additive leistungsstark genug, um die positive Wirkung auf die Gesamtmenge auszuüben.

Bio Heizöl reduziert die negativen Auswirkungen des CO2-Ausstoßes bei der Verbrennung theoretisch um 10 Prozent. Praktisch wird dieser Wert nicht erreicht, weil bei der Produktion von nachwachsenden Rohstoffen ebenfalls CO2 anfällt. Die Einsparung von 10 Prozent Heizöl durch Effizienzmaßnahmen (neue Heizung, Wärmedämmung, kleinerer Wohnraum) ist eine verlässlichere Methode des Umweltschutzes.

Als alternative Maßnahme des Klimaschutzes bieten wir Zertifikate für CO2-neutrales Heizöl an. Damit unterstützen Sie ausgleichende Aufforstungen.

Lob & Kritik