Wie ist das Funktionsprinzip?

Hilfe

Wie ist das Funktionsprinzip?


Der e-Peilstab misst nach dem Einperlverfahren. Es handelt sich dabei um ein hydrostatisches Messverfahren. Dabei wird Luft in die Messleitung gepumpt und der Luftdruck gemessen. Er ist ein Maß für die Füllhöhe der Flüssigkeit im Behälter. Die Messgenauigkeit beträgt ± 1 cm. Die Dichte des Messmediums muss im Messgerät hinterlegt sein. Atmosphärische Druckschwankungen beeinflussen das Messergebnis nicht.        
Der e-Peilstab ist ein Füllstandsmessgerät für nahezu alle Flüssigkeiten.        
Er zeigt die Füllhöhe in einem Behälter in einem dreistelligen digitalen Display an.
        
Die Maßeinheit ist ein Zentimeter. Der e-Peilstab wurde so konstruiert, dass er besonders einfach zu installieren und zu handhaben ist.

Im Messmedium gibt es keine beweglichen und keine elektronischen Bauteile. Das macht den e-Peilstab besonders zuverlässig.            

Besonders geeignet für       

  • kleines Budget   
  • schnellen Einbau   
  • aggressive Messmedien   
  • verschmutzte Messmedien   
  • explosionsgefährdete Messmedien   
  • extrem temperierte Messmedien   
  • enge Bauverhältnisse   

Besondere Merkmale       
  • Keine beweglichen und keine elektronischen Bauteile im Messmedium   
  • Medienkontakt durch ein Messrohr mit 3 mm Innendurchmesser   
  • Material des Messrohrs mediengerecht wählbar   
  • Anzeige ist mehrere Meter vom Messmedium entfernt ablesbar   

Schwächen       
  • Messmedium muss unter atmosphärischem Druck stehen   
  • Füllstandmessungen in Druckbehältern sind nicht möglich   
  • Messmedium muss unempfindlich gegen Einblasen von Luft sein


Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie uns gerne unter der Telefonnummer +49 (0) 4131 / 680498-12 an.

Lob & Kritik