Unseren neuen Kommentar für den 09.12.16 finden Sie hier.


Ölpreis macht eine Kerze

Die Steilheit, mit der der Ölpreis derzeit aufsteigt, hat Seltenheitswert. Das wird im Dreijahreschart besonders deutlich. In den letzten Wochen zieht er fast senkrecht in die Höhe. Treibende Kraft ist die Charttechnik als selbsterfüllende Prophezeiung. Fundamentale Ursache ist die Annäherung an den Moment der maximal möglichen Förderung (Peak Oil). Hilfestellung kommt von diversen Störungen eines perfekten Versorgungsbilds. Die OPEC diskutiert beispielsweise über eine Erhöhung der Liefermengen, um die Preisentwicklung zu bremsen. Diese Diskussion ist kontraproduktiv. Sie säht eher Zweifel an der Lieferfähigkeit der OPEC. Effekt hätte ein unerwarteter Mengeneinschuss, der das Potential der Förderstaaten unter Beweis stellte. Das ist aber nicht in ausreichendem Maß vorhanden. Also festigt der Markt die bullische Einstellung. Der Dollar bietet mit seinem ungebremsten Abgang ebenfalls Hilfestellung.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Wetterbedingte Förderprobleme in der Nordsee
OPEC-Diskussion über Liefermengen
US-Wirtschaft wächst stärker als erwartet
Chinas Nachfrage steigt weiter kräftig
IEA prognostiziert Versorgungsengpässe ab 2012
Raffinerieprobleme in den USA und England
Skepsis zur Heizölversorgung bei extremen Temperaturen
Türkei droht mit Militäraktion gegen PKK im Irak
USA verschärfen Sanktionen gegen den Iran
Charttechnik: starker Aufwärtstrend

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Saudi Arabien will mehr Öl liefern
Weltweite Versorgung weist keine Löcher auf
OPEC sieht Märkte ausreichend versorgt
Zweifel an US-Konjunkturentwicklung

Unsere Heizölpreise beschleunigen den Aufstieg. Das lässt zwar hoffen, dass die Übertreibung ihrem Höhepunkt zugeht und ein Fall in nicht allzu ferner Zukunft zu erwarten ist. Sicher können wir aber nur feststellen, dass der aktuelle Aufwärtstrend einen sehr stabilen Eindruck macht. Die Überhitzungstendenzen werden immer noch durch kurze Preisrückgänge abgekühlt. Es ist ein äußerst schlechter Moment für Heizölkäufe. Da frühere Kaufgelegenheiten nicht wahrgenommen wurden, wird vielen Verbrauchern nun die Wahl des Moments nicht mehr gegeben sein. Der Vorrat zwingt zum Handeln. Zukünftig kann man das mit unserer Hilfe besser machen.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen