Unseren neuen Kommentar für den 07.12.16 finden Sie hier.


Aktien halten Öl

Charttechnisch ist die Lage klar. Der Ölpreis wird fallen. Gestern fiel er nicht. Die Charttechnik wurde von Hoffnungen auf eine bevorstehende wirtschaftliche Erholung getoppt. An den Aktienmärkten sah man rosa. Die Stimmung strahlte auf den Ölmarkt aus. Verlässlich ist das alles nicht. Die Wahrscheinlichkeit für fallende Ölpreise bleibt höher als eine anders gerichtete Preisentwicklung. Bullische Impulse sind knapp. Heute könnte so einer mit den US-Bestandsdaten kommen. Aber selbst der würde nicht mehr als ein Tropfen auf einem heißen Stein bewirken, denn die Bestände befinden sich auf Höchstniveau. Der Dollar konnte seinen Höhenflug nicht fortsetzen. Dafür ist eine freundliche Veränderung des deutschen ZEW-Konjunkturindex mitverantwortlich.

preistreibende (bullische) Einflüsse: OPEC Exporte gefallen
Konjunktur wird freundlicher gesehen
Lieferausfälle in Nigeria
Gefahr von Ölengpässen wegen mangelnder Investitionsbereitschaft

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Weltweite Nachfrage sinkt weiter
Ölbestände wachsen
Enttäuschung über US-Stimulusprogramm
Globale Rezession
Goldman & Sachs prognostiziert 27 Dollar/Barrel

Unsere Heizölpreise sinken. Hoffnungen auf eine Fortsetzung des Preisrückgangs sind berechtigt. Garantiert sind sie nicht. Die Nachfrage im Binnenmarkt war im ersten Quartal hoch. Damit stand sie im Gegensatz zur Nachfrage am Weltmarkt. Nun ist sie auch hierzulande eingebrochen. Der Handel hat immer noch Altaufträge abzuwickeln. In den Lieferzeiten merkt man das kaum noch. Selbst schwer ausgelastete Händler werden die Auftragsbücher bis Ende Mai bereinigt haben. Dann werden die Margen wieder bis an den Anschlag heruntergefahren. Verbraucher werden das kaum bemerken, weil der Weltmarkteinfluss auf die Preise höher ist als der Binnenmarkteinfluss. Der richtige Kaufzeitpunkt bringt mehr Einsparung als der billigste Händler. Wer über die Preisentwicklung automatisch informiert sein will, sollte unseren Preisalarm verwenden.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen