Unseren neuen Kommentar für den 06.12.16 finden Sie hier.


Anschläge in Saudi-Arabien vereitelt

Bereits am Freitag hatten Saudi-Arabische Sicherheitskräfte mehr als 170 vermeintliche Terroristen festgenommen und dabei mehr als 20 Mio. Rial (3,9 Mio. Euro) beschlagnahmt.
Zwar sind damit tatsächliche Anschläge verhindert worden, die Bedrohung durch terroristische Anschläge wurde aber allen Marktteilnehmern vor Augen geführt. Das führte bereits am Freitag dazu, dass die Preise, die eigentlich sanken, erneut stark stiegen.
Auch die weiteren Problemmeldungen von US-Raffinerien halten den Benzinpreis weiterhin in einem starken Aufwärtstrend. Wieder musste eine Raffinerie bis zumindest dem 07.05. 2007 ihren Betrieb einstellen. Dagegen gibt es keine positiven Meldungen, die endlich auf schwächere Preise hoffen lassen könnten. Der Dollar hält sich aktuell neutral.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Mögliche Anschläge in Saudi-Arabien verhindert
Raffinerieprobleme und Benzinknappheit in den USA
Starker Rückgang der Vorräte
Instabile Situationen in Nigeria
Atomstreit mit dem Iran und Sanktionen
Negative Hurrikanprognosen für die USA
IEA-Report sieht sinkende OPEC-Lieferungen
EIA erhöht Nachfrageprognose

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Nigerias Ölproduktion bei 2 Mio. Barrel pro Tag
Irak hat größere Reserven als bisher angenommen
US-Konjunktur verliert Stärke
Nachfrage jahreszeitbedingt schwach
Saudi Arabien will Kapazität bis 2009 deutlich steigern

Unsere Heizölpreise steigen gegenüber Freitag leicht. Zur Zeit kann es lediglich nur eine Hoffnung auf fallende Preise geben, die darin liegt, dass der Markt der bullischen Meldungen überdrüssig sein könnte. Dies ist aber pure Spekulation. Die Realität zeichnet ein Bild, in dem die Zeichen weiterhin auf steigende Preise hinweisen. Die Nachfrageflaute im Binnenmarkt kann hieran wenig ändern. Letztlich entscheidet der Weltmarkt über das Preisniveau.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen