Unseren neuen Kommentar für den 02.12.16 finden Sie hier.


Börsenlage entspannt

Die Preise hielten gestern ihr Niveau. Insgesamt ist die Börsenlage entspannt. Der Atomstreit mit dem Iran bewegt den Markt z.Z. nicht. Das Thema wird in ca. einem Monat im UN-Sicherheitsrat behandelt. Dann ist mit neuen Einflüssen auf die Preisbildung zu rechnen. Ihre Ruhe bezieht die Börse aus einer guten Versorgungslage. Vom Sturm neuer Nachfragehochs ist noch nichts zu spüren. Auch der Dollar zeigt wenig Bewegung. Der in den letzten zwei Wochen aufgelaufene Gewinn gegenüber dem Euro wird geringfügig abgebaut.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Ölkrieg in Nigeria
Kuwaits Reserven herabgestuft
Weltweites Nachfragewachstum wird beschleunigt
Raffineriekapazitäten knapp
Sorge vor Benzinknappheit in den USA
Atomstreit mit dem Iran
OPEC-Staaten drohen nach Bushs ?grüner? Öl-Rede mit Investitionsverzicht

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Drosselung der Öllieferungen wird dem Iran nicht zugetraut
Rohölversorgung z.Z. gut
Rohöl- und Heizölvorräte gut
Milder Winter in den USA
Bush will alternative Kraft- und Brennstoffe

Unsere Heizölpreise blieben gestern weitgehend unverändert. Damit folgen sie den internationalen Vorgaben. Der allgemeine Preisrückgang der letzten Woche erreichte den deutschen Markt nicht komplett. In einigen Regionen blieben die Preise vergleichsweise hoch. Begründet wird das u.a. mit wetterbedingten Störungen auf den nördlichen Wasserstraßen. Im Südwesten wird dem Handel Heizöl vorenthalten oder zu teuer verkauft. Die Ware wird wegen einer bevorstehen Revision der Karlsruher Raffinerie gebunkert. Hier muss mit weiterem Preisauftrieb gerechnet werden. Wer Heizöl braucht, sollte lieber rechtzeitig bestellen als auf nennenswerte Preisrückgänge zu setzen. Eine flexible Lieferzeit erlaubt Einsparungen in den Logistikkosten. Das ist allemal gut für den Preis.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen