Unseren neuen Kommentar für den 08.12.16 finden Sie hier.


Der Nahe Osten treibt den Preis

Die Eskalation zwischen Israel und Palästina treibt den Ölpreis weiter an. Der Irak trommelt zum Einsatz der Ölwaffe gegen die USA, was der Handel mit weiter steigenden Preisen registriert.

Die IPE in London war gestern geschlossen. An der NYMEX in New York wurde allerdings gehandelt. Der Preis zog weiter an. Somit ist damit zu rechnen, dass auch an der IPE heute mit einem Preisanstieg reagiert wird.

Die Angst vor einem größeren Konflikt beherrscht zur Zeit die Nachrichtenlage und ist das bestimmende Thema. Einige Händler, die auf fallende Kurse gesetzt hatten, gaben Ihre Position auf. Dies bedeutet zum einen, dass nicht mit fallenden Preisen gerechnet wird, aber auch, dass der jetzige Preis z.T. durch diesen Vorgang lediglich technisch unterstützt wurde.

Unser Heizölpreis wird diese technischen Vorgänge nicht mitmachen, so dass wir heute von einer Fortsetzung des steigenden Trends ausgehen.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen