Unseren neuen Kommentar für den 05.12.16 finden Sie hier.


Die Bullen sind los

Die Ölmärkte sind bullisch. Wir sehen eine Rallye. So drücken Börsianer es aus, wenn die Preise kontinuierlich aufwärts ziehen. Und genau das geschieht seit Mittwoch letzter Woche.

Zwar gab es Auslöser für diese Bewegung. In ihrer Stärke und Kontinuität hat sie aber nicht unbedingt eine fundamentale Grundlage. Das muss sie natürlich auch nicht. So ist halt Börse. Eine Ansammlung aus Übertreibungen in beide möglichen Richtungen.

Das Futter bezieht die momentane Preisentwicklung aus Meldungen wie:
Bombenanschlag auf US-Konsulat in Karachi.
Bush warnt Hussein erneut, Waffeninspekteure in das Land zu lassen.

Aber auch sogenannte bärische (preisdrückend) Meldungen hat der Nachrichtenmarkt zu bieten:
Der Generalsekretär der OPEC stellt eine Erhöhung der Liefermengen für Herbst in Aussicht.
Sie verhallen derzeit allerdings ohne Wirkung auf die Preisentwicklung.

Es hat den Anschein, als befeuere sich der Preisanstieg mal wieder selber. Für unseren Geschmack ist die Bewegung in kurzer Zeit so heftig verlaufen, so dass sie eine Gegenreaktion bekommen sollte. Diese ist aktuell aber noch nicht zu erkennen.

Heute Morgen legt der Gasölpreis in Rotterdam wieder zu. Die Tonne kostet 204,5$.

Auch unser Heizölpreis zieht weiter an. Er kehrt auf das höhere Mai-Niveau zurück. Wir kündigten am Freitag an, dass diese Woche für die Preisentwicklung spannend sein wird. Sollte das bereits das Signal für die Entwicklung in dieser Woche sein?

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen