Unseren neuen Kommentar für den 06.12.16 finden Sie hier.


Die guten Zeiten sind vorbei

Die letzten Tage haben gezeigt, dass sich der Ölpreis seit dem 11. Dezember in einem Aufwärtstrend befindet. Diese Sichtweise fällt für Rohöl deutlicher aus als für Gasöl. Rohöl der Marke Brent nahm Kurs auf die 24$-Grenze. Gasöl durchbrach die 190$-Marke. Sicher war die kräftige Bewegung übertrieben. Eine Korrektur dieses Anstiegs musste fast zwangsläufig folgen. Und sie folgt. Heute Morgen sehen wir rückläufige Preise. Sie werden aber nicht mehr in die alten Täler zurückkehren. Brent wird sich vermutlich dauerhaft über 20$ bewegen.

Als Gründe für den Anstieg werden immer wieder die sich belebende Konjunktur, eine mögliche Verknappung bei US-Benzin, bescheidene Erfolge der OPEC-Bemühungen um eine Reduktion der Fördermengen und die unsichere politische Lage in den Krisenregionen des Nahen Ostens und am Golf genannt.

Unser Heizölpreis beschreibt moderatere Bewegungen als sein großer Vorgänger das Gasöl. Der grundlegende Trend ist aber identisch. Auch hier gilt, die guten Zeiten sind vorbei. Heute bleibt der Preis unter dem Wert von gestern Abend. Ob er im Tagesverlauf in der Lage sein wird, unter den Preis von gestern Morgen zu fallen, ist eine Spekulation wert. Im Erfolgsfall lohnt es sich auf alle Fälle zuzuschlagen und Heizöl einzukaufen.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen