Unseren neuen Kommentar für den 06.12.16 finden Sie hier.


Gewinnmitnahmen an den Öl-Börsen

Die Ölnotierungen fielen im Verlauf des Freitags. Gewinnmitnahmen waren das Stichwort. Die Preise bleiben im Aufwärtstrend. Es handelt sich zurzeit nur um kleine Korrekturen. Maßgebliche Faktoren bleiben die Entwicklung der Aktienmärkte und die Dollar-Entwicklung. Der Trend an den Aktienmärkten wird zunehmend skeptisch gesehen, bleibt aber bestehen. Die Wahl im Iran hat keinen Einfluss auf die Preisentwicklung gezeigt. Ahmadinedschad bleibt eine verlässliche Größe und bietet daher wenig Potenzial für Überraschungen. Aktuell geht es weiter runter. Von einer Umkehr des Trends kann aber bei weitem nicht gesprochen werden. Die Wirtschaftsdaten aus den USA waren am Freitag eher mäßig. Der Dollar fühlt sich dennoch beflügelt und kann zulegen. Er macht das Gegenprogramm zum Ölpreis.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Goldman & Sachs setzen auf 85 Dollar für ein Barrel
EIA hebt Verbrauchsprognosen an
US-Vorräte sinken
Konjunktur wird freundlich gesehen
Haussierende Aktienmärkte
China importierte im April mehr Öl
Lieferausfälle in Nigeria
Gefahr von Ölengpässen wegen mangelnder Investitionsbereitschaft

preisdrückende (bärische) Einflüsse: EIA, OPEC und IEA prognostizieren Verbrauchsrückgang
Wirtschaft steckt in einer Rezession
Überproduktion von Rohöl
Öllager randvoll

Unsere Heizölpreise legen eine kurze Verschnaufpause ein. Sie ist vom Weltmarkt bestimmt. Damit befinden auch sie sich in einem generellen Aufwärtstrend. Die kurzzeitigen Preiseinbrüche können zum Kauf genutzt werden, da die Wahrscheinlichkeit für weiter steigende Preise spricht. Der Binnenmarkt kommt zur Ruhe. Die Lieferzeiten haben sich normalisiert. Es bleibt die Steigerung der Effizienz als die einzig sichere Methode gegen höhere Wärmekosten, also neue Heizung und Wärmedämmung. Vor der Investition sollte das Haus unter die Lupe genommen werden. Das geht mit unserem Logbuch für den Heizölverbrauch.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: HeikoHarlapp@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen