Unseren neuen Kommentar für den 03.12.16 finden Sie hier.


Heizölpreise steigen weiter

Es scheint, als seien die Preisnotierungen wieder auf Linie gebracht worden. Nachdem im August die Preise wegen des Platzens der Immobilienblase in den USA eingestürzt waren, verlaufen die Ölpreise nun wieder in den bereits vorher sich abzeichnenden Bahnen. In der Zwölf-Monats-Betrachtung scheinen die Preise dort weiter zu machen, wo sie vor der Krise standen. Aktuell haben sich die Ängste über den Tropensturm Felix gelegt. Von hier sind keine starken Preissteigerungen mehr zu erwarten. Dies gilt natürlich nur bis der nächste Sturm ansteht. Die US-Bestandsdaten werden in dieser Woche erst am Donnerstag veröffentlicht. Der Montag war in den USA ein Feiertag. Bei geringem Handel wird von dieser Seite auf neue Impulse an den Börsen gewartet. Des Weiteren gibt es keine grundsätzlichen Veränderungen. Die internationalen Krisenherde bieten immer noch Potenzial nach oben. China hat nach wie vor Durst und verbraucht immer mehr Öl. Für den Dollar gilt Ähnliches wie für die Ölpreise. Die Lage scheint sich zu normalisieren. Auch hier wird auf die Zinsentscheidung der EZB am morgigen Donnerstag gewartet.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Positive US-Konjunkturentwicklung erwartet
Neuer Sturm im Golf von Mexiko im Anmarsch
Ölnachfrage steigt in den USA
US-Bestandsdaten bullisch
Chinas Wirtschaft wächst weiter stark
OPEC will Fördermengen nicht erhöhen
IEA prognostiziert Versorgungsengpässe ab 2012

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Entspannung im Atomstreit mit dem Iran
Krise an den Kapitalmärkten
US-Rohöllager gut gefüllt
OPEC sieht Märkte ausreichend versorgt

Unsere Heizölpreise bewegen sich heute kaum. Alle Zeichen stehen weiter für einen Preisauftrieb. Kurze Gegenreaktionen bleiben naturgemäß nicht aus. Diese können aber nur bei täglicher Kontrolle der Preise bemerkt werden. Hoch werden sie nicht ausfallen. Man muss sich bei solchen Spekulationen immer auch die Frage stellen, ob sich der Aufwand für die Einsparung lohnt.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen