Unseren neuen Kommentar für den 06.12.16 finden Sie hier.


IWF sieht in die Zukunft

Die Ökonomen vom Internationalen Währungsfond (IWF) sehen die deutsche Wirtschaft weiter schrumpfen und die Arbeitslosenquote über die 10-Prozent-Marke ansteigen. Was schlecht für das Wachstum ist, scheint gut für die Umwelt zu sein. Der Chefökonom der Internationalen Energieagentur (IEA) Faith Birol wird mit den Worten zitiert, dass die Wirtschaftskrise eine Chance für den Umweltschutz sei. Der Ausstoß des CO2 sei jedenfalls so stark zurück gegangen, wie in den letzten 40 Jahren noch nicht. Dies liege u.a. an einer gesunkenen Industrieproduktion. Die Aktienmärkte haben davon nichts gemerkt und haben sich in der letzten Woche weiter erholt. In ihrem Fahrwasser treibt auch der Ölpreis. Trotz der historisch hohen Lagerbestände und schlechter Wirtschaftsprognosen verbleibt ein Konjunkturoptimismus, der Aktienkurse und Ölnotierungen stabil hält. Von der OPEC ist zurzeit nichts zu erwarten. Der Preis ist auskömmlich und die Quotendisziplin ist auch nur schwach ausgeprägt. Der Dollar hat in der letzten Woche weiter verloren. Ein Euro kostet aktuell knapp 1,47 Dollar.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Sinkende US-Rohölbestände
Sinkender Dollar
Für positiv erklärte Konjunkturdaten weltweit
Hurrikansaison in den USA

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Heizölschwemme in den USA
Überproduktion von Rohöl
Öllager randvoll
Terminmarktausicht will Handelbeschränkungen
EIA, OPEC und IEA prognostizieren schwache Nachfrage

Unsere Heizölpreise verharren im Stillstand. Es gibt weder ausreichend Anzeichen für einen Aufschwung der Wirtschaft und damit der Preise noch stehen die Chancen für kurzfristig niedrigere Preise gut. Wir bleiben bei der Aussage: Wer dringend Heizöl braucht, sollte mit dem Kauf nicht zögern. Wer Dispositionsspielraum hat, weil ausreichend Heizöl im Tank ist, sollte auf tiefere Preise spekulieren. Im Übrigen sind wir der Meinung, dass es angebracht ist, sich mit der Reduzierung des eigenen Verbrauchs zu beschäftigen. Dazu empfehlen wir www.esytrol.com.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: HeikoHarlapp@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen