Unseren neuen Kommentar für den 07.12.16 finden Sie hier.


Kapriolen

Der gestrige Tag verlief wie erwartet. Die Preise traten nach der moderaten Überhöhung vor dem Wochenende einen Rückzug an. Die wenigen und unspektakulären Nachrichten unterstützen die rückläufige Tendenz. Gegen 19:30 Uhr kam dann die Meldung heraus, dass die USA damit beginnen, ihre strategischen Ölreserven aufzustocken. Danach kannten die Preise kein halten mehr und stiegen teilweise um fast 10% in der Spitze.

Im Gespräch ist das Vorhaben bereits seit Herbst. Damals vermuteten wir, dass die Maßnahme die sinkenden Ölpreise stützen solle. Doch es wurde still um das Vorhaben. Nun erhielt ein Unternehmen den Auftrag, für die Reserven 18,6 Mio. Barrel Rohöl zu beschaffen. Innerhalb eines Jahres wollen die USA ihre strategischen Reserven um 700 Mio. Barrel erhöhen. Das schafft natürlich Nachfrage.

Nachdem die Preise einen ordentlichen Impuls in die Höhe setzten, kommen sie heute Morgen ein wenig zurück von ihrem Ausflug. Der ursprünglich leicht abwärts tendierende Markt muss seine neue Position erst noch finden.

Unser Heizölpreis wird natürlich ebenfalls einen Satz nach oben machen. Es ist mit einer ersten Übertreibung zu rechnen. Vermutlich werden sich die Preise unter der Preisspitze einpendeln. Daher sollten Verbraucher die Sache aussitzen. Es wird nicht lange dauern, bis ein vernünftiges Niveau erreicht ist.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen