Unseren neuen Kommentar für den 04.12.16 finden Sie hier.


Krieg abgewendet?

Die Nachrichtenlage ist sehr dürftig. Die beiden wesentlichen Themen dieser Tage, die Kriegsgefahr um den Irak und die schlechte Versorgungslage in den USA, können auch nichts Schlagkräftiges beitragen. Daher bewegen sich die Preise momentan nur wenig.

Wie es aus UNO-Kreisen heißt, steht die neue Resolution kurz vor der Fertigstellung. Ob mit dem, was da beschlossen werden soll, ein Krieg tatsächlich verhindert werden kann, bleibt fragwürdig. Aber wenigstens behandelt der Markt das Thema z.Z. so, als sei der Krieg abgewendet. Die Kriegsprämie wurde erheblich abgebaut.

Den knappen Vorräten in den USA tat es gut, dass die Probleme der in der letzten Woche ausgefallenen Großraffinerie in Venezuela vom Tisch sind. Sie läuft wieder. Das nimmt den Preisen kurzfristig den Auftrieb ab.

Heute Morgen gibt der Gasölpreis mal wieder nach. Mit 220,75$ pro Tonne steht er klar unter den Freitagswerten.

Unser Heizölpreis geht mit. Er startet nur knapp über dem Tiefstpreis der letzten zwei Monate in die neue Woche. Mit diesem Start bleibt vollkommen unklar, wo die Reise in den nächsten Tagen hingehen soll.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen