Unseren neuen Kommentar für den 09.12.16 finden Sie hier.


Langfristige Prognose

Die aktuellen Meldungen verheißen nichts gutes für die weitere Entwicklung des Ölpreises. Saddam piesackt die Weltöffentlichkeit mit seiner Bockigkeit. Er wolle neue UN-Resolutionen nicht anerkennen. Damit macht er sich zum Argumentengeber für die kriegsbereite USA.

Neben dem nun hinlänglich bekannten Thema ?Krieg gegen den Irak? erschien im Anschluss an die OPEC-Sitzung der letzten Woche eine über das Tagesgeschäft hinausreichende Meldung aus dem Hause IEA (Internationale Energie Agentur). Danach wird in Folge der fortschreitenden weltweiten Industrialisierung die Ölnachfrage um jährlich 1,6% steigen. Statt heute 75 Mio. Barrel pro Tag soll sie im Jahr 2030 120 Mio. Barrel pro Tag betragen.

Die Zahl macht deutlich, dass Öl weiterhin der dominante Energieträger sein wird. Er bietet vielen Ländern und Regionen die Möglichkeit zur Entwicklung ihrer Wirtschaft. Es stellt sich allerdings die Frage, wie die Erde mit diesem enormen Wachstum klar kommen soll. Die Zahl muss für die entwickelten Industriestaaten Warnung und Ansporn sein, ihren Energiebedarf intelligenter zu decken. Hier muss und wird der Ölbedarf zurückgehen. Dabei ist die Substitution von Öl durch Gas allerdings der falsche Weg. Um die Zerstörung des lebenswerten Klimas zu verhindern, kann es nur über Einsparung des Verbrauchs und Einsatz von regenerativen Energiequellen gehen.

Zurück zum aktuellen Ölmarkt: Heute Morgen kostet Gasöl in Rotterdam 244 $ pro Tonne. Das ist etwa soviel wie in der Freitagsspitze.

Unser Heizölpreis zog am Wochenende wegen der Saddam-Äußerungen an. Heute Morgen gibt er leicht nach und liegt nur noch knapp über den Freitagspreisen. Für den Wochenverlauf gehen wir von weiter anziehenden Preisen aus. Die Stärke sollte proportional zur Heftigkeit der politischen Äußerungen aus Washington und Bagdad stehen.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen