Unseren neuen Kommentar für den 06.12.16 finden Sie hier.


Nach dem Ausverkauf

Gestern ging es wieder hoch her an den Märkten. Dieses Mal wurde allerdings ohne große Effekte für die Preisbewegung gehandelt. Die Themen, die die Händler bewegten waren weiterhin die Irak-Reaktion, die knappen Lagerbestände der USA und der notorische Hang der OPEC zur Überproduktion.

Das Kriegsthema ist noch lange nicht am Ende. Es sieht so aus, als werde es auf unabsehbare Zeit das Topthema für die Preisbewegung bleiben. Es versetzt die Märkte immer wieder in Nervosität.

OPEC und US-Versorgung folgen als Themen auf den Plätzen. Sie neutralisieren sich in ihrer Wirkung. Dass die Lager so leer sind wie seit 32 Jahren nicht mehr, wurde gestern vom DOE bestätigt. Aus den OPEC-Ländern kommt andererseits jede Menge Öl. Die am Jahrebeginn festgesetzten Lieferkürzungen sind das Papier nicht wert, auf dem sie festgeschrieben sind. Aber trotz der enormen Überziehungen der Quoten ist kein Effekt in den US-Lagern zu spüren. Man fragt sich, wo das viele Öl, das da überproduziert wird, bleibt? Gestern sorgte die Knappheit für leicht anziehende Preise.

Ingesamt ist die fundamentale Situation unklar. Es bleibt nur der Blick auf die Charts. Die Technik bietet mehrheitlich das Bild eines intakten Abwärtstrends. Eine kräftige Gegenreaktion auf die starken Preisrückgänge der letzten Tage blieb bisher aus. Der gestrige Handelstag brachte aus technischer Sicht keine neuen Erkenntnisse.

Heute Morgen zieht der Gasölpreis an. Mit 203,25$ pro Tonne liegt er über der gestrigen Handelsspanne.

Unser Heizölpreis nimmt die Turbulenzen an den Märkten relativ gelassen. Er hat den starken Schwung vom Mittwoch ausgebremst. Nun zieht der Preis wieder leicht an. Daraus ist allerdings kein Schluss zu ziehen, wie es weitergehen soll. Die Zukunft liegt mal wieder absolut im Bereich des Spekulativen. Wer das nicht mag, kauf jetzt seinen Wintervorrat.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen