Unseren neuen Kommentar für den 07.12.16 finden Sie hier.


Nachrichtenlage neutral

Die Preise tendieren seitwärts. Ein bunter Strauß unterschiedlicher Nachrichten sorgt für eine neutrale Börsenstimmung. Die Lage der US-Infrastruktur bessert sich. Ein auf Grund von Rebellenaktivitäten geschlossenes Ölfeld im Nigerdelta wird wieder in Betrieb genommen. Im Irak werden größere Ölreserven vermutet als bisher angenommen. Diese Aspekte werden positiv beurteilt. Sie sind aber alle mit großen Unsicherheitsfaktoren behaftet. Der Iran düpiert den Westen erneut, indem er den Inspektoren der IAEO (internationale Atomenergieorganisation) den vertraglich zugesicherten Zutritt zu der Baustelle eines Schwerwasserreaktors verweigert. Der Atomkonflikt liegt als dauerhafte Bedrohung über dem Ölmarkt. Die US-Währung zieht ihre Abwärtsbewegung sehr stabil durch. Kleine Korrekturen wie gestern stören den Trend nicht.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Atomstreit mit dem Iran und Sanktionen
Starker Rückgang der Vorräte
Negative Hurrikanprognosen für die USA
Raffinerieprobleme und Benzinknappheit in den USA
IEA-Report sieht sinkende OPEC-Lieferungen
EIA erhöht Nachfrageprognose
Instabile Situationen in Nigeria und im Irak

preisdrückende (bärische) Einflüsse: US-Raffinerien bessern die Verfügbarkeit
Pipeline zwischen USA und Kanada repariert
Ölfeld im Nigerdelta geht wieder in Betrieb
Irak hat größere Reserven als bisher angenommen
US-Konjunktur verliert Stärke
Nachfrage geht jahreszeitbedingt zurück
Saudi Arabien will Kapazität bis 2009 deutlich steigern

Unsere Heizölpreise halten das Niveau. Die neutrale Preisentwicklung am Weltmarkt und der fallende Dollar öffnen in den kommenden Tagen die Möglichkeit für rückläufige Heizölpreise. Die Binnennachfrage ist weiterhin extrem gering. Auf Grund der sehr langen Kaufflaute breitet sich bei einigen Heizölhändlern Panik aus. Um überhaupt an einen Auftrag zu gelangen, wird Heizöl teilweise zu Einkaufspreis abgegeben. Verbraucher wird das freuen. Heizölunternehmen droht aber die Pleite. Die bei esyoil ausgewiesenen Preise enthalten eine knappe aber faire und nicht existenzbedrohende Handelsmarge. Diese Preise sind in der aktuellen Marktphase häufig nicht die billigsten.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen