Unseren neuen Kommentar für den 06.12.16 finden Sie hier.


Preise spiegeln Emotionen

Der Ölpreis zieht gelassen die Bahn, entzaubert vom krisengeschüttelten Wahn. Der Markt für sich allein gelassen, durchtränkt von gewaltigen Vorratsmassen, kennt keine Knappheit, kennt keine Not, die Nachfrage ist der Preise Gebot. Sie fällt in ein dunkles Loch ohne Ende, am Boden erst kommt die Wende. Dann aber wird der Preis sich erheben, höher als jemals zuvor soll er streben. Schluss mit Dichten. Es gibt nichts Neues zu berichten. Die Preise ziehen seitwärts. Ein Abwärtstrend deutet sich an. Der Dollar verliert an Wert, weil man in den Aktienmärkten kurz jubiliert. Noch hält der Seitwärtstrend der Währung. Die Ausschläge sind irregulär groß.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Saudi Arabien zu weiteren Kürzungen bereit
OPEC Kürzungen
Gigantisches Konjunkturprogramm für die USA angekündigt
Nullzinsen in den USA
Konjunkturprogramm und Zinssenkung in China

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Weltweite Nachfrage sinkt
Realisierung der OPEC-Kürzung zweifelhaft
Globale Rezession
Sogar Chinas Wirtschaft geht in die Knie
Goldman & Sachs prognostiziert 27 Dollar/Barrel

Unsere Heizölpreise kommen dem Dezembertief immer näher. Auch für sie deutet sich ein Abwärtstrend an. Noch nehmen wir diesen allerdings nicht als gegeben hin. Tendenziell halten wir die Fortsetzung des Seitwärtstrends für sehr wahrscheinlich. Die Belieferungssituation in Deutschland entspannt sich. Normalität ist aber noch nicht in allen Regionen zurückgekehrt. Sowohl die verbleibende Preisdifferenz zwischen den Regionen des Binnenmarktes als auch eine noch vorhandene rechnerische Überhöhung zwischen vier und neun Prozent gegenüber dem Weltmarkt sind ein Zeichen für die Anspannung im Markt. Diese wird mit steigenden Temperaturen verschwinden. Wer die Preisentwicklung verfolgen möchte, ohne unsere Website zu konsultieren, kann unseren Preisalarm verwenden.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen