Unseren neuen Kommentar für den 11.12.16 finden Sie hier.


Preisrückgang kommt ins Stocken

Letzten Freitag fielen die Ölnotierungen noch bis zum frühen Abend. Mit Eröffnung der Börsen in New York fingen sie wieder an zu steigen. Die Luft aus dem Niedergang des Ölpreises scheint vorerst raus. Letzter Notnagel waren wieder einmal die anziehenden Aktienmärkte in Fernost. Etwas stärkere Aktien und ein schwächerer Dollar sorgten dann auch beim Ölpreis wieder für eine Belebung. Fundamental gibt es keine Neuigkeiten zu vermelden. Zwar waren die letzten Meldungen über die US-Lagerbestände eher ein Grund für steigende Preise, aber das Gesamtniveau ist immer noch historisch hoch. Die warmen Temperaturen im Nordosten der USA tragen ihren Teil zur grundsätzlichen Abwärtsrichtung der Preise bei. Die Sorge um eine langsamere Erholung der Wirtschaft lässt den Dollar wieder sinken. Ein Euro kostet zur Stunde 1,49 US-Dollar.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Spekulanten wollen höheren Ölpreis
Für positiv erklärte Konjunkturdaten weltweit
IEA und OPEC sehen Nachfragebelebung in 2010
Atomstreit mit dem Iran
Dollar in Abwärtstrend

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Heizölschwemme
Schwache Nachfrage weltweit
Öllager randvoll
Saudi Arabien will keinen höheren Ölpreis
Zweifel an der wirtschaftlichen Erholung

Unsere Heizölpreise legen auf dem Weg nach unten eine Pause ein. Die Preise sind verglichen mit den Preisen der letzten Wochen und im Vergleich zum Vorjahr besonders im Süden als günstig zu bezeichnen. Der Süden litt in den vergangenen Wochen unter höheren Preisen, weil die Pegelstände für die Binnenschifffahrt zu niedrig waren. Jetzt fährt der Süden einen doppelten Preisnachlass ein. Aufgrund der Überversorgung kann es mittelfristig noch weiter runter gehen. Die Spekulation darüber, ob sich das Warten lohnt, hängt vom Füllstand in Ihrem Tank ab. Im Übrigen sind wir der Meinung, dass es mehr denn je angebracht ist, sich mit der Reduzierung des eigenen Verbrauchs zu beschäftigen. Dazu empfehlen wir www.esytrol.com.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: HeikoHarlapp@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen