Unseren neuen Kommentar für den 04.12.16 finden Sie hier.


Rohölpreis durchbricht Jahreshoch

Gestern durchbracht der Rohölpreis der Marke Brent die alte Jahreshöchstmarke vom 15. Mai. Die Kraft für den weiteren Anstieg zog er aus sich selber. Unterstützende Nachrichten gab es nicht. Die Aufwärtsbewegung macht weiterhin einen stabilen Eindruck.

Eine heiß erwartete Gegenreaktion der steil angestiegenen Preise blieb bisher aus. Analysten meinen, dass sie wenigstens eines von fundamentale Nachrichten getragenen Auslösers bedarf.

Heute steht der Handelsverlauf mal wieder im Zeichen der in der kommenden Nacht zur Veröffentlichung anstehenden Vorratsdaten für die USA. Die letzten Daten wiesen starke Rückgänge beim Rohöl auf, obwohl die Wirtschaft unzureichend läuft. Das ist ein Zeichen dafür, dass die US-Regierung Rohöl in die strategischen Lager umleitet. Es handelt sich um eine typische Maßnahme zur Kriegsvorbereitung.

In Rotterdam legt der Gasölpreis heute Morgen wieder leicht zu. Die Tonne kostet 227,25$.

Unser Heizölpreis hat gestern eine Verschnaufpause gehabt. Er ging minimal zurück. Heute stehen vermutlich neue Preissteigerungen ins Haus. Im Vergleich zu den Weltmarktpreisen steht unser Heizöl aber auf einem immer noch moderaten Niveau. Dank sei dem Dollar und seiner Schwäche gesagt. Aber irgendwann ist auch die aufgebraucht.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen