Unseren neuen Kommentar für den 04.12.16 finden Sie hier.


Spekulation um Ägypten aufgelöst

Am vergangenen Freitag fielen die Ölnotierungen. Auslöser waren zum einen der stärkere Dollar und zum anderen die beruhigte Situation in Ägypten. Die US-Arbeitsmarktdaten fielen gemischt aus. Am Ende überwog der Eindruck, der in dem Rückgang der Arbeitslosenquote auf neun Prozent lag. Dies stützte den Dollar. Damit gingen bei vielen Anlegern die Überlegungen einher, wie sich die Situation in Ägypten weiter entwickeln wird. Nach den Unruhen der ersten Tage, scheint der Machtwechsel in einigermaßen geordneten Bahnen abzulaufen. Der Spekulationsaufschlag sollte fallen und die Anleger stiegen zum Wochenende aus. Die Wende-Situation im Nahen Osten wird weiter für Verunsicherung im Markt sorgen und für einige Spekulationen herhalten müssen. Eine Verbesserung der Öllieferungen aus dem Nahen Osten wird es allein durch eine mögliche Demokratisierung nicht geben. Hier überwiegen die Gefahren. Es muss folglich geschlossen werden, dass der langfristige Trend nach oben, der seinen Anfang im März 2009 genommen hat, weiter bestehen bleibt. Kurzfristige Gegenreaktionen sind immer wieder möglich. Die vom Freitag ist auch heute noch in den Heizölpreisen wieder zu finden.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Gute Konjunkturdaten für die USA
China wird strategische Reserven in 2011 weiter aufstocken
EIA, IEA und OPEC heben Nachfrageprognose an
Sorge um Verfügbarkeit des Suez-Kanals
Winterliches Heizen
Finanzsystem bekommt alle erdenkliche Hilfe

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Steigende US-Bestände
OPEC denkt über Liefererhöhung nach
China wird Leitzins anheben müssen
Dollargewinne

Unsere Heizölpreise sind gefallen. Der Rückgang ist dem Entweichen spekulativen Drucks auf die Ölnotierungen zu verdanken. Der Dollar hält nur wenig dagegen. Wenn wir letzte Woche noch von einer durch Spekulationen an den Märkten ausgelöste Inflation sprachen, so ist dies heute noch richtig. Der Rückschlag als guter Kaufgrund ist heute bereits eingetreten. Da einige Nutzer immer wieder mutmaßen, dass die Preise in die Höhe geschrieben werden oder unnötig zum Kauf geraten wird, sei einmal erwähnt, dass esyoil nicht von der Höhe des Preises und auch nicht von der momentanen Anzahl der Verkäufe abhängig ist. esyoil liefert schlaue Lösungen für den Heizölmarkt, z.B. diesen Heizölpreis- und Qualitätsvergleich, Tankfernüberwachung und den elektronischen Peilstab. Im Übrigen sind wir der Meinung, dass es mehr denn je angebracht ist, sich mit der Reduzierung des eigenen Verbrauchs zu beschäftigen. Dazu empfehlen wir www.esytrol.com.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: HeikoHarlapp@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen