Unseren neuen Kommentar für den 10.12.16 finden Sie hier.


Stimmung dreht

Gestern hielt der moderate Preisverfall des Öl an. Da die US-Börsen geschlossen waren, ist die Bedeutung dieser Bewegung zwar nicht sehr groß. Aber indem sie die vor einer Woche begonnene Abwärtsbewegung fortsetzt, gibt sie doch ein Zeichen für einen sich möglicherweise entwickelnden Trend.

Die politische Unsicherheit, die gestern durch ein weiteres Bombenattentat in Israel Nahrung bekam, verliert momentan ihre Wirkung. Mit dem Verlust der Angst treten die klaren Fakten der Märkte in den Vordergrund. Und die weisen derzeit ein ausreichendes Angebot und relativ hohe Vorräte auf. Nichts deutet darauf hin, dass sich das ändern sollte.

Der Gasölpreis fällt heute morgen zwar nicht weiter ab. Er bleibt aber unter der 200$-Marke.

Unser Heizölpreis ist dabei, die Tiefs von Mitte April und Anfang Mai zu unterbieten. Langsam schält sich eine Situation heraus, in der man sich doch zu einer Spekulation auf fallende Preise ermutigt sehen könnte. Einziges und wirkliches Gefahrenpotential geht nur von einem neuen politischen bzw. terroristischen Knall aus.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen