Unseren neuen Kommentar für den 08.12.16 finden Sie hier.


Und schon wieder China

China macht einmal mehr das Rennen. Am Wochenende haben die Statistiker aus dem Reich der Mitte neue Zahlen über die Im- und Exporte für den Dezember 2009 veröffentlicht. Dabei kam heraus, dass der letzte Rekordmonat bei den Importen aus dem Jahr 2008 übertroffen wurde und dass Deutschland wohl erneut bei den Exporten besiegt wurde. Für ca. 130 Mrd. Dollar haben die Chinesen Waren exportiert. Für die Finanzbranche ist das ein weiteres klares Zeichen für die Erholung des Welthandels. Flankiert durch die sich stabilisierenden Arbeitsmarktzahlen aus den USA vom Freitag werden die Ölpreise erneut beflügelt. Durch einen schwächeren Dollar heben sie weiter ab. Die Flugbahn ist in New York bereits in den Autopiloten einprogrammiert. Jetzt geht es rauf. Nächster Halt: 85 Dollar pro Barrel. Der Dollar geht in die Opposition. Ein Euro kostet heute Morgen bereits 1,45 Dollar.

preistreibende (bullische) Einflüsse: Niedrige Temperaturen in den USA
Spekulanten wollen höheren Ölpreis
Für positiv erklärte Konjunkturdaten weltweit
Atomstreit mit dem Iran
IEA und OPEC sehen Nachfragebelebung in 2010

preisdrückende (bärische) Einflüsse: Zweifel an der wirtschaftlichen Erholung
Heizölschwemme
Öllager randvoll
Schwache Nachfrage weltweit
Saudi Arabien will keinen höheren Ölpreis

Unsere Heizölpreise ziehen wieder an. Mit der Belebung des Welthandels geht der Glaube an einen höheren Verbrauch an Mineralölprodukten einher. Die niedrigen Temperaturen im Norden und Nordosten der USA leisten dabei ihren eigenen Beitrag. Der Niedergang des Dollars kann den erneuten Ölpreisanstieg nicht kompensieren. Das Spiel, das die Finanzbranche mit dem Ölpreis spielt, wird auch bei anderen Rohstoffen und auf dem gesamten Energiesektor gespielt. Deswegen sind wir der Meinung, dass es mehr denn je angebracht ist, sich mit der Reduzierung des eigenen Verbrauchs zu beschäftigen. Dazu empfehlen wir www.esytrol.com.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: HeikoHarlapp@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen