Unseren neuen Kommentar für den 06.12.16 finden Sie hier.


Zocken im Grenzbereich

Der Wille, mit Ölpapieren Geld zu verdienen, ist ungebrochen. Allerdings wird die Gier der Finanzjongleure von der Sorge gebremst, die Weltkonjunktur könnte an zu hohen Ölpreisen Schaden nehmen. Der Widerspruch führte dazu, dass sie bei den Toppwerten der letzten Woche ausstiegen und bei leicht gefallenen Notierungen wieder einstiegen. Am Freitag spielte die Finanzszene den gesamten Wochenzyklus innerhalb weniger Stunden noch einmal durch. Die Teilnehmerzahl an diesem Spiel steht auf höchstem Niveau. Die Ausrichtung ist streng bullisch. Hier werden die Grenzen des Wachstums getestet, nicht die der Wirtschaft, sondern die der Ölpreise.

preistreibende (bullische) Einflüsse auf Heizöl::
Spannungen in Nordafrika und Nahost
China wächst immer noch rasant
Phantasie: US-Benzin soll knapp werden
Kleine Probleme in der globalen Lieferkette

preisdrückende (bärische) Einflüsse auf Heizöl: USA brauchen immer weniger Öl
Wirtschaft der alten Industrienationen lahmt
Produzenten bauen Kapazitäten aus
Genug Öl am Markt

Unsere Heizölpreise zeigen wenig Bewegung. Sie folgen damit den Börsenvorgaben. Die schwingen zwar ordentlich auf und ab, aber am Ende des letzten Handelstages standen sie kaum verändert zum Anfang. Die Nachfrage im Binnenmarkt ist sehr verhalten. Das hält die Margen niedrig. Heizöl kostet weniger als vor einem Jahr. Wir hoffen, dass wir diese Aussage mit durch das ganze Jahr nehmen können. Im Übrigen sind wir der Meinung, dass es mehr denn je angebracht ist, sich mit der Reduzierung des eigenen Verbrauchs zu beschäftigen. Dazu empfehlen wir in einem ersten Schritt unseren e-Peilstab. Mit ihm lässt sich der Heizölverbrauch messen. Auf esytrol entsteht aus den Messungen ein Bild zur Energieintensität des eigenen Hauses. Wenn das bekannt ist, können Handlungen folgen.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

Uns ist Ihre Meinung wichtig. Schreiben Sie mir direkt unter
E-Mail: KlausBergmann@esyoil.com

Presse-Kontakt

Weitere Informationen