Heizölpreisein 01462

Heizöl-Preisvergleich

Keine Ergebnisse.

Diese Postleitzahl existiert nicht. Bitte rufen Sie uns an, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Ihre Postleitzahl wurde Ihnen erst vor Kurzem zugewiesen? Dann können Sie eine Bestellung mit Ihrer alten Postleitzahl aufgeben. (Fehler 2002)

Kaufen oder abwarten?

neutral

Tiefpreis-System

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel.

Der gute Zeitpunkt nach der esyoil-Formel

Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal.

Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

Was glauben Sie?  

Fällt oder steigt der Heizölpreis morgen?

Umfrage-Ergebnis vom 08.07.2020

694 Stimmen

Heizöl-News

Heizölpreise bleiben in der Nähe des Jahrestiefs von Steffen Bukold

Süddeutsche Hochpreisregionen kehren in die Realität zurück. Coronakrise in den USA verschärft sich. US-Wochenbericht zu Lagerbeständen neutral.

Die Rohölpreise der Sorte Brent bewegten sich auch gestern nur wenig. Schon seit einer Woche verharren sie in einem engen Band von 42-43 Dollar je Barrel. Der Sturz unter die kritische 40-Dollar-Marke bleibt damit erneut aus, aber auch die Aufwärtskräfte sind im Moment zu schwach, um nach oben auszubrechen.

Dafür ist vor allem die grassierende Pandemie in den USA verantwortlich. Die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen steigt seit Wochen rasch an und lag gestern bei über 60.000 Fällen. Washington redet sich bisher damit heraus, dass lediglich mehr getestet werde und verweist auf die fallende Zahl von Corona-Todesfällen. Doch nun steigt auch die Zahl der Toten wieder an. In den USA starben gestern 900 Menschen, während es in der gesamten EU (ohne Großbritannien) trotz der höheren Bevölkerungszahl nur knapp über 100 waren.

Erneute Lockdowns in den USA bremsen vor allem den Benzinverbrauch. Gerade hier machte sich bei den Ölpreisoptimisten gestern Hoffnung breit, denn der wöchentliche Lagerbericht meldete einen unerwartet starken Abbau der Benzinlager um 4,8 Mio. Barrel. Auch gab es mit 8,8 Mio. Barrel pro Tag den höchsten Verbrauch seit März. Besonders im Osten der USA, wo die Pandemie besser unter Kontrolle scheint, normalisiert sich das Wirtschaftsleben. Im Süden und Westen der USA jedoch, wo täglich neue Ansteckungsrekorde gemeldet werden, stagniert oder fällt der Benzinverbrauch.

Zum vollständigen Kommentar
Ihr Preiswecker

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Der esyoil-Newsletter
Immer gut informiert sein!
Der e-Peilstab plus
esyoil e-Peilstab plus

Sie kennen Ihren Füllstand nicht? Mit unseren Füllstandsmessgeräten haben Sie Ihren Heizölvorrat immer im Blick.

Jetzt sichern…