Heizölpreisein 08358

Heizöl-Preisvergleich

Keine Ergebnisse.

Diese Postleitzahl existiert nicht. Bitte rufen Sie uns an, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Ihre Postleitzahl wurde Ihnen erst vor Kurzem zugewiesen? Dann können Sie eine Bestellung mit Ihrer alten Postleitzahl aufgeben. (Fehler 2002)

Kaufen oder abwarten?

neutral

Tiefpreis-System

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel.

Der gute Zeitpunkt nach der esyoil-Formel

Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal.

Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

Was glauben Sie?  

Fällt oder steigt der Heizölpreis morgen?

Umfrage-Ergebnis vom 22.09.2020

1147 Stimmen

Heizöl-News

Ölmarkt kurz vor einem neuen Preisrutsch? von Steffen Bukold

Ölangebot steigt, während die Nachfrage stagniert. Heizölpreis bleibt knapp über dem Jahrestief.

Der globale Ölmarkt richtet sich allmählich auf ein niedrigeres Preisniveau ein. Während im Sommer die Marke von 45 Dollar je Barrel die Richtschnur war, rückt nun im Herbst ein Niveau von 40 Dollar je Barrel für die Rohölsorte Brent in den Fokus.

Ausbruchversuche nach oben werden schnell abgefangen, aber auch nach unten gibt es noch Widerstand. Im Moment hält sich Brentöl über 41 Dollar je Barrel, aber die Warnleuchten brennen immer heller.

Mehrere stützende Preispfeiler brechen allmählich weg. Das gilt vor allem für Libyen, das ein halbes Jahr mehr oder weniger vom Ölmarkt verschwunden war, aber nun eine Rückkehr zur Normalität ankündigt. Schon in der nächsten Woche soll die Blockade der Exporthäfen enden. Die Ölmengen könnten dann von nahe Null schrittweise Richtung 1 Mio. Barrel pro Tag steigen. Aber wie immer ist Vorsicht geboten, wenn es um Libyen geht. Schon oft schien sich die Lage zu entspannen.

Zum vollständigen Kommentar
Ihr Preiswecker

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Der esyoil-Newsletter
Immer gut informiert sein!
Der e-Peilstab plus
esyoil e-Peilstab plus

Sie kennen Ihren Füllstand nicht? Mit unseren Füllstandsmessgeräten haben Sie Ihren Heizölvorrat immer im Blick.

Jetzt sichern…