Preisvergleich:

Heizöl News Aktuelle Woche 28 - 02.12.2022 (KW 48)

  • Heizölpreise tasten sich nach Richtungswechsel weiter aufwärts

    von

    China lockert Covid-Maßnahmen. EU-Ölembargo kommt in vier Tagen. Noch keine Einigung auf EU-Preisdeckel. US-Rohölbestände stark gesunken. Das sind die Impulse, die die Ölpreise gestern noch einmal einen Schritt aufwärts schoben und auch die Heizölpreise mitnahmen …

    Zum vollständigen Kommentar
  • Heizölpreise drehen aufwärts – langanhaltender Abgang zunächst gestoppt

    von

    An den Ölbörsen ist zum Start in die Wochenmitte wenig Bewegung zu sehen. Nach einem gestrigen Anstieg verhalten sich die Trader zurückhaltend und warten auf Ergebnisse zum Ölpreisdeckel sowie zur weiteren Förderstrategie der OPEC+. Die Sorge um die konjunkturelle Entwicklung in China bleibt indes präsent …

    Zum vollständigen Kommentar
  • Heizölpreise werden durch Anbieter, Verbraucher und Boykotteure chaotisiert

    von

    OPEC-Plus, China und die EU mischen sich selbst auf und lassen die Ölnotierungen ohne Choreografie tanzen. Die Lage ist nebulös.

    Zum vollständigen Kommentar
  • Heizölpreise: China lässt die Börsennotierungen purzeln

    von

    Die Corona-Neuinfektionen in China springen von Höhepunkt zu Höhepunkt. Gemäß der Logik der regierungsamtlichen Null-Covid-Strategie werden Menschen in Millionengruppen weggesperrt. Ihre Kraftstoffnachfrage fällt somit aus.

    Zum vollständigen Kommentar
  • US-Feiertage dämpfen Spekulationslust. Heizölpreise wenig verändert

    von

    Die Feiertage rund um Thanksgiving sorgen für einen dünnen Handel an den Ölbörsen. Die Preise schwanken, aber unter dem Strich tut sich nur wenig. Brent-Rohöl steht am Morgen bei 86 Dollar je Barrel.

    Zum vollständigen Kommentar