Heizölpreisein 65599 Dornburg

Heizöl-Preisvergleich

Liter
55,93 € 1.677,90 €
bis Fr. 29.05.2020
RWZ
4,8 Sterne
323 Bewertungen

Günstigster Preis

Preis pro 100 Liter (netto)
47,00 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,93 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
55,93 €
Gesamtbetrag (netto)
1.410,00 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+267,90 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.677,90 €
Informationen zum Anbieter:
RWZ
Mehr als 2591 Online-Bestellungen
56,30 € 1.688,97 €
bis Fr. 22.05.2020
8 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 11,07 €

Preis pro 100 Liter (netto)
46,88 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,43 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,99 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
56,30 €
Gesamtbetrag (netto)
1.406,40 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+12,90 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+269,67 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.688,97 €
Informationen zum Anbieter:
Bellersheim
Mehr als 185 Online-Bestellungen
56,62 € 1.698,61 €
bis Mo. 22.06.2020
4,8 Sterne
750 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 20,71 €

Preis pro 100 Liter (netto)
47,58 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+9,04 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
56,62 €
Gesamtbetrag (netto)
1.427,40 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+271,21 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.698,61 €
Informationen zum Anbieter:
Fraber Mineralölhandel
Mehr als 4230 Online-Bestellungen
57,05 € 1.711,46 €
bis Mi. 22.04.2020
5,0 Sterne
107 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 33,56 €

Preis pro 100 Liter (netto)
47,94 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+9,11 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
57,05 €
Gesamtbetrag (netto)
1.438,20 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+273,26 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.711,46 €
Informationen zum Anbieter:
Eisenmenger Landhandel
Mehr als 817 Online-Bestellungen
60,56 € 1.816,77 €
bis Mo. 15.06.2020
4,5 Sterne
4491 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 138,87 €

Preis pro 100 Liter (netto)
50,89 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+9,67 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
60,56 €
Gesamtbetrag (netto)
1.526,70 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+290,07 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.816,77 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 29,90 € pro Lieferung bereits enthalten.
62,67 € 1.879,96 €
bis Mo. 22.06.2020
4,7 Sterne
3381 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 202,06 €

Preis pro 100 Liter (netto)
52,66 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+10,01 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
62,67 €
Gesamtbetrag (netto)
1.579,80 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+300,16 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.879,96 €
Informationen zum Anbieter:
Tiltmann Mineraloel
Mehr als 25790 Online-Bestellungen
* = Es kommen keine Aufschläge hinzu. Brutto-100-Liter-Endpreise, inkl. 19% MwSt.

Kaufen oder abwarten?

kaufen

Tiefpreis-System

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel.

Der gute Zeitpunkt nach der esyoil-Formel

Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal.

Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

Heizölpreis-Entwicklung für 65599

Durchschnittspreise für Ihre Region pro 100 Liter inkl. MwSt. bei 3.000 Liter Abnahme für Heizöl EL nach DIN 51603-1.

Was glauben Sie?  

Fällt oder steigt der Heizölpreis morgen?

Umfrage-Ergebnis vom 03.04.2020

3827 Stimmen

Heizöl-News

Heizölpreise: Nächste große Hoffnung - OPEC+ Sondersitzung von Nicole Köhler-Betker

Fokus liegt auf Treffen der OPEC+ Gemeinschaft. Ölpreise relativ stabil. Heizölpreise nur wenig bewegt. Hoffnung unserer Kunden auf günstigere Preise weiter auf hohem Niveau.

Die Preisentwicklung am Ölmarkt wurde in den letzten Wochen von der unglücklichen Kombination des Ölnachfrage Einbruchs aufgrund der weltweiten Pandemie-Eindämmung und einem Preiskampf zwischen einigen der größten Rohölproduzenten der OPEC+ Gemeinschaft bestimmt. Bezüglich der Nachfragesorgen gibt es aktuell kaum realistische Möglichkeiten dem entgegenzuwirken. Auf der Angebotsseite bieten sich da schon mehr Optionen.

Im März stimmte Russland einer vom OPEC+ Gremium diskutierten Fördermengenkürzung nicht zu. Der daraus entstandene Preiskampf zwischen den Produzenten, allen voran Russland und Saudi-Arabien, spitzte sich schnell zu und der Markt wurde unaufhörlich mit dem wertvollen Rohstoff geflutet. Alle Hoffnung auf ein Einlenken der Streithähne liegt nun auf dem ursprünglich für heute anberaumten Treffen der OPEC+ Länder. Erwartungen der Marktteilnehmer auf Meldungen zu einer konkreten Einigung und Umsetzung der Förderkürzungen stützen die Preise bereits und verhindern einen weiteren Preisnachlass. Doch dieses Treffen wurde auf Donnerstag verschoben und wird per Videokonferenz durchgeführt. Aber auch heute ist noch nicht sicher, welche Produzenten dann tatsächlich an der Konferenz teilnehmen. Wenigstens die beiden Gegenspieler Russland und Saudi-Arabien sollten mitwirken, um nachhaltige Entscheidungen treffen zu können. Eingeladen wurden zusätzlich noch USA und Kanada.

Im Vorfeld des Sondermeetings hat sich auch der amerikanische Präsident genötigt gesehen einzugreifen, um den Ölpreis mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu stützen. Nach einem Telefonat mit seinem “Freund” , dem Kronprinzen von Saudi-Arabien, kündigte er Ende letzter Woche bereits weitreichende mögliche Produktionskürzungen der OPEC+ Produzenten an. Dies erschien zwar recht utopisch und wurde auch von dem angeblichen Gesprächspartner nicht bestätigt, dennoch reichten diese Meldungen bereits aus, um die Preise kurzzeitig aufwärts schnellen zu lassen. Inzwischen hat sich der Wind bereits wieder gedreht und Trump entzieht der OPEC+ Gruppe seine Aufmerksamkeit. Er bleibt lieber, wie auch im Vorfeld schon, bei seinem allzeit probaten Mittel der Sanktionen.

Zum vollständigen Kommentar
Ihr Preiswecker für Dornburg

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Heizölpreise für Dornburg aus unserem Preisvergleich für verschiedene Liefermengen

Preis pro 100 Liter inkl. MwSt. bei entsprechender Abnahmemenge für Heizöl EL nach DIN 51603-1.
Menge 05.04.2020 06.04.2020 Differenz
1.000 L 60,55 € 62,93 € +2,38 €
1.500 L 57,82 € 59,02 € +1,20 €
2.000 L 54,94 € 57,16 € +2,22 €
2.500 L 54,35 € 56,41 € +2,06 €
3.000 L 54,35 € 55,93 € +1,58 €

Heizölpreise für Dornburg

Vergleichen Sie hier die tagesaktuellen Heizölpreise für Dornburg und Umgebung und kaufen Sie jetzt günstig Heizöl. Mit Hilfe unseres Heizöl-Preisvergleichs können Sie die Preise vergleichen und das beste Angebot auswählen. Haben Sie einen Heizöl-Wunschpreis? Dann aktvieren Sie unseren Preiswecker und Sie werden informiert, wenn Ihr persönlicher Wunschpreis erreicht wird. Vertrauen Sie zahlreichen, geprüften Kundenbewertungen und finden Sie den besten Händler. Nach der Lieferung haben auch Sie die Möglichkeit die Erfahrung mit dem Händler zu bewerten.

Der esyoil-Newsletter
Immer gut informiert sein!
Der e-Peilstab plus
esyoil e-Peilstab plus

Sie kennen Ihren Füllstand nicht? Mit unseren Füllstandsmessgeräten haben Sie Ihren Heizölvorrat immer im Blick.

Jetzt sichern…