Preisvergleich:

Heizöl News Aktuelle Woche 20 - 24.09.2021 (KW 38)

  • Keine Pause im Aufwärtstrend: Neues Jahreshoch

    von

    Ohne Pause stürmten die globalen Ölpreise gestern weiter nach oben. Mit deutlich über 77 Dollar je Barrel ist der höchste Stand seit drei Jahren fast erreicht…

    Zum vollständigen Kommentar
  • Krisenstimmung: Heizölpreise springen auf Dreijahreshoch 

    von

    Der gestrige Handelstag demonstrierte, wie unbeirrt die Ölpreise im Moment nach oben drängen. Brent-Rohöl sprang zuletzt über 76 Dollar je Barrel und liegt jetzt nur noch knapp unter seinem Jahreshoch. Weder die schwelende Evergrande-Krise in China noch ein starker Dollar konnten den Trend stoppen…

    Zum vollständigen Kommentar
  • Heizölpreise nehmen Anstieg wieder auf

    von

    An den Ölbörsen geht es wieder aufwärts. Die Angst vor einer Riesen-Peite des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande, scheint zunächst gebannt. Das Unternehmen soll eine Einigung zumindest über einen Teil der morgen fälligen Zinszahlungen erzielen haben. Von der chinesischen Zentralbank gab es gestern zudem eine Finanzspritze für die heimische Wirtschaft. Die Sorge vor einem Dominoeffekt, der zunächst die chinesische und dann die Weltwirtschaft erfasst, hat sich abgeschwächt. Der Ölmarkt orientiert sich heute wieder mehr an der knappen Versorgungslage. Die preistreibenden Impulse der vorläufigen US-Ölbestandsdaten können …

    Zum vollständigen Kommentar
  • Heizölpreise unverändert auf Rekordniveau

    von

    Die globalen Ölpreise gaben auch gestern leicht nach. Dafür war vor allem die allgemeine Krisenstimmung auf den Finanzmärkten verantwortlich. Der drohende Zusammenbruch des chinesischen Immobilienriesen Evergrande zog die Aktienmärkte nach unten. Die Rohstoffe folgten. Andererseits sind nun auch die Folgen der Gaspreiskrise im Ölmarkt zu spüren…

    Zum vollständigen Kommentar
  • Heizöl unverändert teuer trotz positiver Vorgaben

    von

    Allmählich geraten die globalen Rohölpreise unter Verkaufsdruck. Brent-Rohöl fiel in den letzten Tagen vom Monatshoch bei 76 Dollar auf 74,5 Dollar je Barrel am heutigen Morgen. Dafür gibt es Ursachen im Ölmarkt und darüber hinaus in den globalen Finanzmärkten…

    Zum vollständigen Kommentar