Heizölpreise für Hessen

Heizölpreis Heizöl-Durchschnittspreis für Hessen

Heute
52,47 €
+0,12 €
01:38 Uhr
Gestern
52,34 €
Veränderung zum Vortag
+0,2 %

Deutschlandweite Durchschnittspreise pro 100 Liter inkl. MwSt. bei 3.000 Liter Abnahme für Normal Schwefelarmes Heizöl.

Heizölpreis-Tendenz in den größten Städten Hessens vom 02.04.2020 01:38 Uhr

Stadt 02.04. 01.04. Differenz
Frankfurt am Main 52,41 € 52,57 € -0,16 €
Wiesbaden 50,98 € 50,56 € +0,42 €
Kassel 52,51 € 52,32 € +0,19 €
Darmstadt 51,72 € 50,93 € +0,79 €
Offenbach am Main 52,41 € 53,00 € -0,59 €
Aktuelle Heizölpreise: Durschnittspreise 100 Liter inkl. MwSt. bei 3.000 Liter Abnahme für Normal Schwefelarm

Heizöl im Bundesland Hessen

Hessen gehört zu den wirtschaftsstärksten Bundesländern Deutschlands. So liegen zum Beispiel die Börsenstadt Frankfurt a.M. und der zugehörige größte deutsche Verkehrsflughafen in Hessen. Darüber hinaus war Hessen auch Heimatland mindestens genauso bekannter und wichtiger Dichter und Denker, wie etwa den Gebrüdern Grimm, J.W. Goethe, Georg Büchner und Theodor W. Adorno.

Erdöl in Hessen

Im 19. Jahrhundert wurde in der Grube Messel bei Darmstadt Ölschiefer abgebaut. Dabei wurden auch zum Teil sehr gut erhaltene Fossilien gefunden, die neue Erkenntnisse über das mittlere Eozän lieferten. Inzwischen ist die Grube ein UNESCO-Weltnaturerbe.

In den 1930er Jahren wurde bei Probebohrungen im Hessischen Ried Erdöl gefunden. Die Erdölförderung begann allerdings erst im Jahr 1952 und knapp vier Jahrzehnte später, 1994, mussten die Bohrungen wieder eingestellt werden. Bis dahin jedoch wurden rund eine Mio. Tonnen Erdöl gefördert.

Knapp zwanzig Jahre später gab Rhein-Petroleum, ein Unternehmen mit Sitz in Heidelberg, bekannt, bei Forschungen nahe Riedstadt auf neue Erdölreserven gestoßen zu sein. Für die erfolgreiche Förderung wurde eine moderne Förder- und Abfüllanlage errichtet. Seit Januar 2018 ist Rhein Petroleum dort mit dem Projekt “Schwarzbach” im Dauerbetrieb. Das Unternehmen plant weitere Erschließungen.

Verarbeitet werden kann das Erdöl in Hessen jedoch nicht. Seit mehr als 30 Jahren gibt es in Hessen keine aktive Raffinerie mehr. Die einzig bekannte Raffinerie war die Caltex-Raffinerie Raunheim., die im Jahr 1962 in Betrieb genommen wurde und für etwa 20 Jahre (Stilllegung 1982) Benzin, Diesel und Äthylen produzierte. Das in Riedstadt geförderte Erdöl wird nach Karlsruhe gebracht.

Heizen und Energieverbrauch

In Hessen wird ganz knapp noch dem Öl der Vorzug als Heiz- und Energiequelle gegeben (40%), doch Erdgas ist beinahe genauso beliebt (38,4%). Andere Energieträger wie Fernwärme (7,4%) oder Strom (6,4%) sind nur am Rande von Bedeutung.

Die Heizungsanlage in Hessen ist durchschnittlich 18,9 Jahre (deutschlandweiter Durchschnitt: 17 Jahre). Doch die Erneuerung der Heizungsanlage stellt mit etwa 59% die häufigste Modernisierungs- und Energiesparmaßnahme in Hessen dar.

So bewerten unsere Kunden…

…aus Hessen esyoil.com
5,0 Sterne
30.03.2020
Sehr zufrieden ‒ Ein Kunde aus Bad-Endbach
5,0 Sterne
26.03.2020
Sehr gut. Kann ich nur weiter empfehlen ‒ Ein Kunde aus Donsbach
5,0 Sterne
24.03.2020
Sehr gut ‒ Ein Kunde aus Biebergemünd Kassel
…unsere Top-Heizölhändler aus Hessen
Habermann
5,0 Sterne
249 Bewertungen
FreieTankstelle Beck
5,0 Sterne
229 Bewertungen
Eisenmenger Landhandel
5,0 Sterne
107 Bewertungen

Heizölpreis-Tendenz in Städten von Hessen Für nähere Informationen zum Heizölpreis in den deutschen Größstädten wählen Sie eine Stadt aus der Liste

Ihr Preiswecker

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.