A. Becker Transporte GmbH

Allgemein

Industriestr.37, 63607 Wächtersbach
Adresse
Industriestr.37
63607 Wächtersbach
Fax
06053-613014
E-Mail
info@becker-heizoel.de
Gründungsjahr
1966
Mitarbeiter
11
Online-Bestellungen
Mehr als 2.000
Letzte Bestellung
21. Januar 2019
AGB
Anzeigen

Gesamtbewertung

4,9 Sterne
4,9 Sterne
Pünktlichkeit 4,9 Sterne
Freundlichkeit: Verkaufsbüro 4,9 Sterne
Freundlichkeit: Lieferpersonal 4,8 Sterne
Lieferung: Ordnung und Sauberkeit 4,9 Sterne
Termin-Flexibilität 4,8 Sterne
Absprachen: Preis 5,0 Sterne
Absprachen: Sonstige 4,9 Sterne
Kommunikation 4,7 Sterne

Kundenkommentare Es werden insgesamt 30 Kundenkommentare aus den letzten zwölf Monaten angezeigt.

  • esyoil-Kunde 5,0 Sterne

    Alles bestens
    10. Januar 2019 10.01.2019
  • esyoil-Kunde 5,0 Sterne

    Sehr freundliche Mitarbeiter und ein reibungsloser Ablauf. Was wünscht man sich mehr. Ich empfehle die Fa. Becker zu 100% weiter.
    02. Januar 2019 02.01.2019
  • esyoil-Kunde 5,0 Sterne

    Immer wieder
    01. Januar 2019 01.01.2019
  • esyoil-Kunde 5,0 Sterne

    Alles bestens, gerne wieder.
    30. Dezember 2018 30.12.2018
  • esyoil-Kunde 5,0 Sterne

    Die Lieferung erfolgte Tadellos. Ich würde hier wieder kaufen.
    30. Dezember 2018 30.12.2018

Firmenprofil

Nach dem Kriegsende im Jahr 1952 kaufte Robert Becker von den US-Streitkräften einen Ford Kipper und gründete das Fuhrunternehmen Robert Becker. Der Firmensitz war in der Friedrichstraße in 63619 Bad Orb. Robert Becker fuhr für verschiedene Baufirmen, welche damals mit den Wiederaufbauarbeiten in der Region beschäftigt waren, Baumaterialien. Durch die enorme Nachfrage schaffte Robert Becker zwei weitere Fahrzeuge an und stellte nun Mitarbeiter ein, da dies alleine nicht mehr zu bewältigen war.

In den kalten Wintermonaten der Jahre 1965/1966 schraubte Robert Becker Tanks auf seine vorhandenen Kipper und fuhr nach Rotterdam um Heizöl zu holen, da das Geschäft mit den Baumaterialien durch den Frost Brach lag. Dies war der Einstieg in die Mineralölspedition. Kurz darauf wurde im Jahre 1966 der erste gebrauchte Tankauflieger gekauft.

Im Jahr 1970 verstarb der Firmengründer Robert Becker und sein Sohn Arnold Becker übernahm das Geschäft. Das Unternehmen wurde schließlich in Einzelunternehmen Arnold Becker umfirmiert. Durch das stetige Wachstum des Unternehmens gestaltete sich der Firmensitz in 63619 Bad Orb zunehmend als problematisch, da die Anwohner und die Kurstadt selbst sich gestört fühlten. Aus diesem Grund zwang die Kurstadt Bad Orb Arnold Becker, das Unternehmen an einem anderen Standort weiterzuführen. Als neuen Hauptsitz wählte er das Gewerbegebiet der benachbarten Stadt Wächtersbach. Er erwarb hier ein 3000 m² großes Grundstück und bebaute dieses mit einer Werkstatthalle für fünf Lastkraftwagen und einem Wohnhaus.

Die Firma erwarb im Jahr 1983 einen kleinen Tankwagen, um für die Firma Aral AG in Frankfurt am Main Heizöl an Endverbraucher auszuliefern. Daraus entwickelte sich ein heute sehr wichtiger Geschäftszweig des Familienunternehmens, nämlich das Beliefern von Heizöl an Endverbraucher. Bisher versorgte man weitgehend Mineralölhändler im Umkreis von 50 km mit Heizöl und Diesel in deren Lagertanks.

Im Jahr 1984 starb Arnold Becker im Alter von 48 Jahren sehr plötzlich, sodass sein Sohn Andreas Becker, welcher gerade noch in der Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechaniker war, seine Ausbildung abbrach, um seine Mutter Lieselotte Becker bei der Führung des Unternehmens zu unterstützen. Hierbei absolvierte er eine Ausbildung zum Bürokaufmann, wie auch seine spätere Ehefrau Claudia Becker. Man baute den Geschäftszweig Mineralölhandel weiter aus. Durch die bereits bestehende Verbindung zur Firma Aral AG, wurde schließlich auch mit der Versorgung von Tankstellen als Spediteur begonnen. Die Tätigkeit als Subunternehmer entwickelte sich positiv.

Im Dezember 1992 wurde schließlich die Firma A. Becker Transporte GmbH gegründet. Der Geschäftsführer ist Andreas Becker. Der Gegenstand des Unternehmens war der Betrieb einer Spedition, der Groß- und Einzelhandel mit Mineralöl und Baumaterialien sowie alle damit zusammenhängenden Tätigkeiten.

Heute werden die Hauptumsätze mit der Lieferung von Heizöl und Diesel an Endverbraucherkunden erzielt. Das Familienunternehmen verkleinerte sich nun auf fünf Sattelzugmaschinen und drei Hängezügen. Bei den Sattelzugmaschinen ist man sehr flexibel, da man je nachdem ob Baustoffe oder Heizöl, Diesel, Biodiesel, Benzin benötigt wird, man diese Sattelzugmaschinen umsatteln kann. Heute sind zwölf Mitarbeiter in dem überschaubaren klassischen Familienunternehmen mit einer über 60-jährigen Tradition beschäftigt.

Das Familienunternehmen ist seit dem Jahr 1999 nach DIN ISO von der Firma DEKRA e.V. ausgezeichnet, womit ein zertifiziertes Qualitätsmanagement gesichert ist.

Bei Rückfragen können Sie uns gerne auch direkt unter

E-Mail: info@becker-heizoel.de kontaktieren oder besuchen Sie uns einfach mal auf unserer Homepage: www.becker-heizoel.de

Wir freuen uns auf Ihre Heizölbestellung bei uns.

Kundenbewertungen

Es wurden 446 Bewertungen abgegeben. Die angezeigten Sterne beruhen auf den Bewertungen der letzten 12 Monate (87 Bewertungen). Sie werden aus dem Durchschnitt der abgegebenen Bewertungen errechnet.
sehr gut
79 Bewertungen
gut
8
befriedigend
0
ungenügend
0
mangelhaft
0
nicht bewertet
0

Rechtliches

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

Wir nehmen an einem Streitbeilegungsverfahren vor der Verbraucherschlichtungsstelle Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V., Straßburger Straße 8, 77694 Kehl am Rhein, https://www.verbraucher-schlichter.de teil.