esyoil | Heizölpreis aktuell, Trends und Ölpreis Kommentar

Heizölpreis-Tendenz

Aktueller Heizölpreis im Vergleich zu den vorherigen Jahren Weitere Informationen
  • Die aktuelle Heizölpreis-Tendenz Weitere Informationen

    Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten Experten-Trend

    Der Experten-Trend von esyoil zeigt den Durchschnittspreis für Heizöl in Deutschland und folgt der Logik an den Börsen. Dort werden starke Bewegungen als Trends erkannt und markiert. Häufig gibt es eine obere und eine untere Linie des sog. Trendkanals. Weil die Börsenpsychologie dem Trend eine Wirkung auf die Marktteilnehmer zuspricht, besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass sich der Heizölpreis tatsächlich innerhalb des Kanals bewegt. Durchschneidet er aber eine der Außenlinien, gilt der Trend als beendet und eine neue Richtung wird eingeschlagen. Der Trend von esyoil wird von den Geschäftsführern Dr. Klaus Bergmann und Heiko Harlapp gesetzt.

    Tageskommentar vom

    Die Heizölpreise haben den letzten gültigen Aufwärtstrend der unterschiedlichen Zeitbereiche durchstoßen, wie in der aktuellen Heizölpreis-Tendenz zu erkennen ist. In Kürze wird sich zeigen, welche Konsequenzen daraus folgen werden. Zur Wahl stehen ein schwächerer Aufwärtstrend, ein Seitwärtstrend oder ein Abwärtstrend. Was es auch immer werden wird, es sieht gut für Verbraucher aus.

    Der Binnenmarkt zeigt sich belebter. Gleichwohl halten sich Käufer noch zurück. Die Zahl der Beobachter steigt spürbar. Sie wollen mehr Preisabgang sehen. Unser Schwarm-O-Meter für Heizöl, das das Kaufverhalten der Kunden ins Verhältnis zu ihren Preisanfragen setzt, und die Lesereinschätzung zur Preisentwicklung zeigen die Lage entsprechend an. Das eine steht auf mittlerem Niveau für die Kaufbereitschaft, das andere auf einem ziemlich sozialistischen Mehrheitswert für die Erwartung an tiefere Heizölpreise.

    Das mathematische Tiefpreis-System steht in allen Regionen auf Kaufen. Solange der Preisabgang in der aktuellen Form bestehen bleibt, werden die grünen Signale leuchten.

    Die Preistrends sind noch nicht eindeutig. Mittelfristig liegt ein Aufwärtstrend vor. Kurz-, länger- und langfristig weisen die Kanäle dagegen abwärts. Vor allen Dingen dieser Umstand speist die Hoffnung auf günstigere Heizölpreise. Das liegt in Deckung mit der Angebotslage am Markt.

    Unser simpler Rat an alle Unentschlossenen lautet: Wenn Ihr Tank eine Füllung verlangt oder Sie zum Ärger über verpasste Chancen neigen, verschaffen Sie sich durch einen Kauf einfach Ruhe! Der Heizölpreis ist allemal hinlänglich günstig. Wenn Sie hingegen genügend Heizöl im Tank haben und risikobereit sind, reiten Sie die Welle des langfristigen Preisabgangs weiter! Es besteht im Jahresverlauf durchaus die Chance auf spürbar tiefere Heizölpreise als heute.

    Um die Heizölpreisentwicklung optimal ausnutzen zu können, sollten Sie genau wissen, wie viel Platz in Ihrem Tank ist. Unser e-Peilstab hilft Ihnen dabei. Mit ihm können Sie Ihren nächsten Heizölkauf noch besser planen.

    Vergleichen Sie aktuelle Heizölpreise Ihrer Region

    Sollte man zum aktuellen Heizölpreis kaufen?

    Der gute Kaufzeitpunkt laut unserer Kunden

    Weil die Weisheit der Vielen dem Einzelnen helfen kann, Heizöl günstig zu kaufen, haben wir das Schwarm-O-Meter für Heizöl entwickelt. Dieses Instrument macht die Einschätzung der Masse zum aktuellen Heizölpreis sichtbar. Ordern viele Kunden im Verhältnis zu den Informationssuchenden Heizöl, signalisiert das Schwarm-O-Meter, dass die Masse zum Kauf rät. Der reale Akt des Kaufens unterstreicht, ob die Menschen tatsächlich an einen guten Zeitpunkt glauben, anders als wenn lediglich nach der Meinung gefragt wird. Die grauen Balken im Preischart zeigen, wie stark das Kaufverhalten unserer Kunden in der Vergangenheit war. Sie machen deutlich, dass das Schwarm-O-Meter funktioniert.

  • Der gute Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

    Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal. Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

  • Steigen oder fallen?

    Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten Wie steht der Heizölpreis im Vergleich zu den letzten Jahren?

    Der Jahresvergleich zeigt zum einen, wie der durchschnittliche Heizölpreis in Deutschland im Vergleich zu den letzten Jahren aktuell steht. Zum anderen macht er deutlich, wie teuer oder wie günstig Heizöl noch werden kann. Die Spanne zwischen aktuellem Preis und den Preisen der Vergangenheit zeigt den möglichen Spielraum.

    Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten Experten-Trend

    Der Experten-Trend von esyoil zeigt den Durchschnittspreis für Heizöl in Deutschland und folgt der Logik an den Börsen. Dort werden starke Bewegungen als Trends erkannt und markiert. Häufig gibt es eine obere und eine untere Linie des sog. Trendkanals. Weil die Börsenpsychologie dem Trend eine Wirkung auf die Marktteilnehmer zuspricht, besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass sich der Heizölpreis tatsächlich innerhalb des Kanals bewegt. Durchschneidet er aber eine der Außenlinien, gilt der Trend als beendet und eine neue Richtung wird eingeschlagen. Der Trend von esyoil wird von den Geschäftsführern Dr. Klaus Bergmann und Heiko Harlapp gesetzt.

    Lob & Kritik