Heizölpreisein 28195 Bremen

Heizöl-Preisvergleich

Liter
38,40 € 1.151,88 €
bis Fr. 16.10.2020
4,8 Sterne
219 Bewertungen

Günstigster Preis

Preis pro 100 Liter (netto)
32,60 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,50 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+5,30 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
38,40 €
Gesamtbetrag (netto)
978,00 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+15,00 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+158,88 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.151,88 €
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
Jantzon & Hocke KG
Mehr als 1883 Online-Bestellungen
39,25 € 1.177,63 €
bis Fr. 30.10.2020
4,8 Sterne
35 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 25,75 €

Preis pro 100 Liter (netto)
33,52 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,32 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+5,41 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
39,25 €
Gesamtbetrag (netto)
1.005,70 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+9,50 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+162,43 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.177,63 €
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
Brämswig Energie
Mehr als 296 Online-Bestellungen
39,36 € 1.180,76 €
bis Fr. 30.10.2020
4,8 Sterne
149 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 28,88 €

Preis pro 100 Liter (netto)
33,93 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+5,43 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
39,36 €
Gesamtbetrag (netto)
1.017,90 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+162,86 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.180,76 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 19,80 EUR pro Lieferung bereits enthalten.
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
Energie Service
Mehr als 1215 Online-Bestellungen
39,37 € 1.181,11 €
bis Mo. 12.10.2020
4,2 Sterne
741 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 29,23 €

Preis pro 100 Liter (netto)
33,94 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+5,43 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
39,37 €
Gesamtbetrag (netto)
1.018,20 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+162,91 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.181,11 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 49,50 EUR pro Lieferung bereits enthalten.
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
OiL GROUP Himmelpforten
Mehr als 4697 Online-Bestellungen
39,38 € 1.181,46 €
bis Mo. 12.10.2020
4,4 Sterne
5247 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 29,58 €

Preis pro 100 Liter (netto)
33,95 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+5,43 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
39,38 €
Gesamtbetrag (netto)
1.018,50 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+162,96 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.181,46 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 49,50 EUR pro Lieferung bereits enthalten.
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
39,41 € 1.182,16 €
bis Fr. 23.10.2020
4,9 Sterne
19 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 30,28 €

Preis pro 100 Liter (netto)
33,97 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+5,44 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
39,41 €
Gesamtbetrag (netto)
1.019,10 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 16 % gesetzl. MwSt.
+163,06 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.182,16 €
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
BMÖ
Mehr als 173 Online-Bestellungen
* = Es kommen keine Aufschläge hinzu. Brutto-100-Liter-Endpreise, inkl. 16% MwSt. Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!

Kaufen oder abwarten?

kaufen

Tiefpreis-System

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel.

Der gute Zeitpunkt nach der esyoil-Formel

Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal.

Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

Heizölpreis-Entwicklung für 28195

Durchschnittspreise für Ihre Region pro 100 Liter inkl. MwSt. bei 3.000 Liter Abnahme für Heizöl EL nach DIN 51603-1.

Was glauben Sie?  

Fällt oder steigt der Heizölpreis morgen?

Umfrage-Ergebnis vom 24.09.2020

983 Stimmen

Heizöl-News

Heizölpreise: Der CO2-Aufschlag rückt näher von Klaus Bergmann

Die Marktlage wird auch nach Corona bärisch bleiben. In diesen Tagen wird Rohöl an den Börsen aber bullisch gehandelt. Heizöl folgt der Vorgabe.

Die Ölpreise legen in diesen Tagen etwas zu. Eine Rallye ist aber nicht in Sicht, denn dem Markt fehlt nach wie vor eine dem Angebot entsprechende Nachfrage. Perspektivisch wird sie durch wieder aufflammende Corona-Fallzahlen und drohende Lockdowns eher erstickt als angefacht. Dieser Umstand sorgt im OPEC-Bündnis zur Rettung der Ölpreise für erhebliche Nervosität, da sich die notorischen Quotenabweichler nicht an die Beschlüsse halten. Das war vor Monaten so, es sollte durch nachträgliche Drosselungen der Abtrünnigen geheilt werden, wurde aber bis heute nicht vollständig umgesetzt.

Mittlerweile steigern einige Bündnismitglieder die Produktion sogar wieder. Unabgesprochen erfolgt das derzeit durch Irak, Iran und Libyen. Während die beiden I-Länder damit ihre permanente Renitenz unter Beweis stellen, lässt man dem kriegs- und krisengebeutelten Libyen die Steigerung durchgehen. Sie erfolgt auf einer gegen Null gehenden Basis. Im Bündnis hat man ein Einsehen, dass das Land wieder auf die Beine kommen muss. Das ändert nichts an der Tatsache einer allgemeinen Produktionssteigerung der Gruppe. Einen Konsens zu weiteren Drosselungen herzustellen, wird immer schwieriger. Ein Platzen des Bündnisses würde unweigerlich zu einem Ölpreis-Crash führen.

Corona-bedingte Nachfrageschwäche und Quotenstress im OPEC-Bündnis werden vorübergehen. Damit ist die Ölwelt aber nicht rehabilitiert, denn der Druck, klimaschädliche Energieträger wie Kohle, Öl und Gas außer Dienst zu stellen, wird zumindest aus heutiger Sicht dauerhaft zunehmen. Das ist bei den freien Konzernen angekommen. Ausdruck findet es unter anderem in reduzierten Planzahlen zu Ölmengen und Preisen. So senkt der österreichische Öl- und Gaskonzern OMV die nachcoronale Preiserwartung für Nordseeöl Brent von 75 auf 60 Dollar pro Barrel und das dauerhaft.

Zum vollständigen Kommentar
Ihr Preiswecker für Bremen

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Heizölpreise für Bremen aus unserem Preisvergleich für verschiedene Liefermengen

Preis pro 100 Liter inkl. MwSt. bei entsprechender Abnahmemenge für Heizöl EL nach DIN 51603-1.
Menge 24.09.2020 25.09.2020 Differenz
1.000 L 41,77 € 43,04 € +1,27 €
1.500 L 40,58 € 41,30 € +0,72 €
2.000 L 39,27 € 39,73 € +0,46 €
2.500 L 38,91 € 39,21 € +0,30 €
3.000 L 38,20 € 38,40 € +0,20 €

Heizölpreise für Bremen

Hier finden Sie den aktuellen Heizölpreis für Bremen. Anhand unseres Heizöl-Preisvergleichs finden Sie den günstigsten Heizölpreis für Ihre Region. Um günstig Heizöl zu kaufen, verfolgen Sie außerdem unsere Heizölpreis-Entwicklung mit Hilfe der Heizölpreis- Tendenz. Verpassen Sie nie wieder Heizöl zu Ihrem Wunschpreis zu kaufen und aktivieren Sie unseren Preiswecker. Lassen Sie sich die Qualität der anbietenden Händler anhand zahlreicher, geprüfter Kundenbewertungen bestätigen.

Die Freie Hansestadt Bremen ist einer von drei Stadtstaaten Deutschlands. Zusammen mit dem etwa 65 km entfernten Bremerhaven bildet es das kleinste und bevölkerungsärmste Bundesland der Republik. Die Verbindung beider Städte geht auf die Notwendigkeit der Errichtung eines neuen Hafens Anfang des 19. Jahrhunderts zurück. Der Transatlantikhandel, der bereits im 18. Jahrhundert seine Anfänge nahm, führte neben der Zunahme der Passagierschifffahrt im 19. Jahrhundert zum wirtschaftlichen Aufschwung. Im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven kann diese Geschichte heute noch miterlebt werden.

Bremen verfügt über keine Erdölfelder oder Erdölfundorte. Die Versorgung von Kraftstoffen und Öl erfolgt unter anderem durch die Erdöl-Raffinerie Emsland in Lingen (Niedersachsen) und die Holborn Europa Raffinerie aus Harburg (Hamburg).

Die Raffinerie in Bremen-Oslebshausen wurde bereits 1974 stillgelegt.

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (kurz: BDEW) hat im Jahr 2019 eine Studie veröffentlicht, die detailliert aufschlüsselt, welche Heizungssysteme wo genutzt werden. In Bremen heizten zu dem Zeitpunkt nur noch etwa 17 Prozent mit Heizöl.

Der esyoil-Newsletter
Immer gut informiert sein!
Der e-Peilstab plus
esyoil e-Peilstab plus

Sie kennen Ihren Füllstand nicht? Mit unseren Füllstandsmessgeräten haben Sie Ihren Heizölvorrat immer im Blick.

Jetzt sichern…

Weitere Heizölpreise