Heizölpreisein 28195 Bremen

Heizöl-Preisvergleich

Liter
55,18 € 1.655,41 €
bis Mi. 03.02.2021
4,9 Sterne
164 Bewertungen

Günstigster Preis

Preis pro 100 Liter (netto)
46,37 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,81 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
55,18 €
Gesamtbetrag (netto)
1.391,10 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+264,31 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.655,41 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 19,80 EUR pro Lieferung bereits enthalten.
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
Energie Service
Mehr als 1333 Online-Bestellungen
55,30 € 1.658,98 €
bis Di. 16.02.2021
4,5 Sterne
41 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 3,57 €

Preis pro 100 Liter (netto)
46,15 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,32 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,83 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
55,30 €
Gesamtbetrag (netto)
1.384,60 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+9,50 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+264,88 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.658,98 €
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
Brämswig Energie
Mehr als 326 Online-Bestellungen
56,03 € 1.680,76 €
bis Mi. 03.02.2021
4,4 Sterne
5558 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 25,35 €

Preis pro 100 Liter (netto)
47,08 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,95 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
56,03 €
Gesamtbetrag (netto)
1.412,40 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+268,36 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.680,76 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 49,50 EUR pro Lieferung bereits enthalten.
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
56,04 € 1.681,11 €
bis Mi. 03.02.2021
4,3 Sterne
763 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 25,70 €

Preis pro 100 Liter (netto)
47,09 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,95 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
56,04 €
Gesamtbetrag (netto)
1.412,70 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+268,41 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.681,11 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 49,50 EUR pro Lieferung bereits enthalten.
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
OiL GROUP Himmelpforten
Mehr als 4807 Online-Bestellungen
56,64 € 1.699,32 €
bis Fr. 29.01.2021
4,8 Sterne
232 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 43,91 €

Preis pro 100 Liter (netto)
47,10 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,50 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+9,04 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
56,64 €
Gesamtbetrag (netto)
1.413,00 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+15,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+271,32 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.699,32 €
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
Jantzon & Hocke KG
Mehr als 1998 Online-Bestellungen
57,98 € 1.739,30 €
bis Di. 23.02.2021
4,9 Sterne
20 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 83,89 €

Preis pro 100 Liter (netto)
48,72 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+9,26 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
57,98 €
Gesamtbetrag (netto)
1.461,60 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+277,70 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.739,30 €
Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!
Informationen zum Anbieter:
BMÖ
Mehr als 176 Online-Bestellungen
* = Es kommen keine Aufschläge hinzu. Brutto-100-Liter-Endpreise, inkl. 19% MwSt. Bitte beachten Sie: Gültig ist der Steuersatz zum Zeitpunkt der Lieferung!

Kaufen oder abwarten?

kaufen

Tiefpreis-System

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel.

Der gute Zeitpunkt nach der esyoil-Formel

Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal.

Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

Heizölpreis-Entwicklung für 28195

Durchschnittspreise für Ihre Region pro 100 Liter inkl. MwSt. bei 3.000 Liter Abnahme für Heizöl EL nach DIN 51603-1.

Was glauben Sie?  

Fällt oder steigt der Heizölpreis morgen?

Umfrage-Ergebnis vom 15.01.2021

2807 Stimmen

Heizöl-News

Heizölpreise: Großer Abgang abgesagt? von Klaus Bergmann

China, Joe Biden und OPEC-Allianz können die Ölpreise hochhalten. Aktuell verliert Rohöl an Wert, Heizöl auch ein wenig.

Während die westliche Welt trotz Impfungen in einer coronabedingten Lebensabstinenz mit schmerzlichen ökonomischen Auswirkungen verharrt, schien China die Krise weitgehend unbeschadet gemeistert zu haben. Ausdruck findet das unter anderem im Wirtschaftswachstum von über zwei Prozent in 2020 und einer Wachstumsprognose von über acht Prozent für 2021. China geriert sich als ökonomischer Rettungsring der Weltwirtschaft und der globalen Ölindustrie.

Seit einigen Tagen kommen Meldungen, die an der Unverwundbarkeit Chinas zweifeln lassen. Da ist von neuen Corona-Fällen die Rede und von Lockdowns in einigen Provinzen. Es werden pandemische Bilder vermittelt, die denen hierzulande ähnlich sind. Man sieht die strahlende Wirtschaft bereits angeschlagen. Wenn dieselben Meldungen auf ihren quantitativen Kern zusammengestaucht werden, ergibt sich ein anderes Bild. Es handelt sich um Marginalien. Wo hierzulande fünfstellige Fallzahlen zirkulieren, sind es in China allenfalls dreistellige. In der berühmten Statistik der Johns Hopkins Universität rangiert China weiterhin unter ferner liefen mit Fallzahlen, die verglichen mit den Werten vor einem Jahr kaum sichtbar sind.

China reagiert gleichwohl sehr scharf auf jedwedes Aufkeimen von Corona-Viren. Mit der Fortsetzung der konsequenten „Wehret den Anfängen Politik“ dürften weder die chinesische Wirtschaft noch ihr Hunger nach Öl ernsthaft gefährdet sein. Einzig der Umstand, dass chinesische Unternehmen im letzten Jahr, als Öl billig war, sehr viel davon eingekauft und gebunkert haben, hinterlässt Spuren bei der aktuellen Nachfrage.

Zum vollständigen Kommentar
Ihr Preiswecker für Bremen

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Heizölpreise für Bremen aus unserem Preisvergleich für verschiedene Liefermengen

Preis pro 100 Liter inkl. MwSt. bei entsprechender Abnahmemenge für Heizöl EL nach DIN 51603-1.
Menge 18.01.2021 19.01.2021 Differenz
1.000 L 59,26 € 60,14 € +0,88 €
1.500 L 57,32 € 57,89 € +0,57 €
2.000 L 56,43 € 56,64 € +0,21 €
2.500 L 55,48 € 55,61 € +0,13 €
3.000 L 55,10 € 55,18 € +0,08 €

Heizölpreise für Bremen

Die tagesaktuellen Heizölpreise für Bremen und Umgebung finden Sie hier. In unserem Heizöl-Preisvergleich finden Sie die günstigsten Heizölpreise Ihrer lokalen Heizölhändler. Unsere Heizölpreis-Tendenz bietet Ihnen die Möglichkeit sich über die Entwicklung der aktuellen Preise zu informieren. Anktivieren Sie unseren Preiswecker und verpassen Sie nie wieder Heizöl zu Ihrem Wunschpreis zu kaufen. Lassen Sie sich die Qualität der anbietenden Händler anhand zahlreicher, geprüfter Kundenbewertungen bestätigen.

Die Freie Hansestadt Bremen ist einer von drei Stadtstaaten Deutschlands. Zusammen mit dem etwa 65 km entfernten Bremerhaven bildet es das kleinste und bevölkerungsärmste Bundesland der Republik. Die Verbindung beider Städte geht auf die Notwendigkeit der Errichtung eines neuen Hafens Anfang des 19. Jahrhunderts zurück. Der Transatlantikhandel, der bereits im 18. Jahrhundert seine Anfänge nahm, führte neben der Zunahme der Passagierschifffahrt im 19. Jahrhundert zum wirtschaftlichen Aufschwung. Im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven kann diese Geschichte heute noch miterlebt werden.

Bremen verfügt über keine Erdölfelder oder Erdölfundorte. Die Versorgung von Kraftstoffen und Öl erfolgt unter anderem durch die Erdöl-Raffinerie Emsland in Lingen (Niedersachsen) und die Holborn Europa Raffinerie aus Harburg (Hamburg).

Die Raffinerie in Bremen-Oslebshausen wurde bereits 1974 stillgelegt.

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (kurz: BDEW) hat im Jahr 2019 eine Studie veröffentlicht, die detailliert aufschlüsselt, welche Heizungssysteme wo genutzt werden. In Bremen heizten zu dem Zeitpunkt nur noch etwa 17 Prozent mit Heizöl.

Der esyoil-Newsletter
Immer gut informiert sein!
Der e-Peilstab plus
esyoil e-Peilstab plus

Sie kennen Ihren Füllstand nicht? Mit unseren Füllstandsmessgeräten haben Sie Ihren Heizölvorrat immer im Blick.

Jetzt sichern…

Weitere Heizölpreise