Heizölpreisein 03139

Heizöl-Preisvergleich

Keine Ergebnisse.

Diese Postleitzahl existiert nicht. Bitte rufen Sie uns an, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Ihre Postleitzahl wurde Ihnen erst vor Kurzem zugewiesen? Dann können Sie eine Bestellung mit Ihrer alten Postleitzahl aufgeben. (Fehler 2002)

Kaufen oder abwarten?

neutral

Tiefpreis-System

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel.

Der gute Zeitpunkt nach der esyoil-Formel

Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal.

Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

Was glauben Sie?  

Fällt oder steigt der Heizölpreis morgen?

Umfrage-Ergebnis vom 20.02.2020

1094 Stimmen

Heizöl-News

Ölpreise drehen nach unten von Steffen Bukold

Coronavirus breitet sich in Asien aus. US-Ölbestände stabil trotz fallender Importe.

Der wochenlange Ölpreisanstieg kommt seit gestern aus dem Tritt. Das kann nicht überraschen, denn die Warnzeichen sind immer zahlreicher geworden. Zwei davon bestimmten den gestrigen Preisverlauf: China und die US-Lagerbestände.

Der Optimismus bei der Coronavirus-Epidemie verflüchtigte sich gestern, als bekannt wurde, dass China schon wieder die Zählmethode geändert hatte. Der plötzliche Rückgang der Neuinfektionen erscheint dadurch in einem zweifelhaften Licht. Zudem macht sich in Südkorea Panik breit. Die Millionenstadt Daegu kam praktisch zum Stillstand, als die Zahl der Coronavirus-Fälle dort sprunghaft anstieg. Auch in den USA wurden mehrere neue Fälle gemeldet.

Die Auswirkungen auf den Ölmarkt werden jetzt allmählich in konkreten Zahlen greifbar. Chinesische Raffinerien reduzieren ihren Rohölverbrauch derzeit um 3,0 Mio. Barrel pro Tag, melden die Konzerne. Das entspricht 25% des chinesischen Ölverbrauchs und etwa 3% des Weltölverbrauchs. Es ist unklar, wie lange das noch anhält, aber die Größenordnung zeigt, dass der Ölmarkt im Moment massiv Lager aufbaut. Das wird über kurz oder lang auf die Preise drücken.

Zum vollständigen Kommentar
Ihr Preiswecker

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Der esyoil-Newsletter
Immer gut informiert sein!
Der e-Peilstab plus
esyoil e-Peilstab plus

Sie kennen Ihren Füllstand nicht? Mit unseren Füllstandsmessgeräten haben Sie Ihren Heizölvorrat immer im Blick.

Jetzt sichern…