Heizölpreisein 97857 Urspringen

Heizöl-Preisvergleich

63,81 € 1.914,23 €
bis Mi. 12.02.2020
4,6 Sterne
27 Bewertungen

Günstigster Preis

Preis pro 100 Liter (netto)
52,97 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,65 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+10,19 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
63,81 €
Gesamtbetrag (netto)
1.589,10 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+19,50 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+305,63 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.914,23 €
Informationen zum Anbieter:
BadenÖl24
Mehr als 258 Online-Bestellungen
63,82 € 1.914,59 €
bis Mi. 26.02.2020
4,7 Sterne
160 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 0,36 €

Preis pro 100 Liter (netto)
53,07 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,56 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+10,19 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
63,82 €
Gesamtbetrag (netto)
1.592,00 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+16,90 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+305,69 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.914,59 €
Informationen zum Anbieter:
BayWa AG
Mehr als 1206 Online-Bestellungen
63,94 € 1.918,16 €
bis Mi. 19.02.2020
4,9 Sterne
1058 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 3,93 €

Preis pro 100 Liter (netto)
53,23 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,50 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+10,21 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
63,94 €
Gesamtbetrag (netto)
1.597,00 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+14,90 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+306,26 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.918,16 €
Informationen zum Anbieter:
Wölfel
Mehr als 6492 Online-Bestellungen
65,26 € 1.957,79 €
bis Mi. 04.03.2020
4,6 Sterne
316 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 43,56 €

Preis pro 100 Liter (netto)
54,84 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+10,42 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
65,26 €
Gesamtbetrag (netto)
1.645,20 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+312,59 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.957,79 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 29,90 € pro Lieferung bereits enthalten.
Informationen zum Anbieter:
Schimpfhauser & Dengl
Mehr als 2542 Online-Bestellungen
67,39 € 2.021,69 €
bis Mi. 26.02.2020
123 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 107,46 €

Preis pro 100 Liter (netto)
56,63 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+10,76 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
67,39 €
Gesamtbetrag (netto)
1.698,90 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
0,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+322,79 €
Gesamtbetrag (brutto)
2.021,69 €
Informationen zum Anbieter:
esyoil-Partnerhändler
Mehr als 764 Online-Bestellungen
71,64 € 2.149,14 €
bis Di. 11.02.2020
13 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 234,91 €

Preis pro 100 Liter (netto)
59,80 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,40 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+11,44 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
71,64 €
Gesamtbetrag (netto)
1.794,00 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+12,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+343,14 €
Gesamtbetrag (brutto)
2.149,14 €
Informationen zum Anbieter:
Calpam
Mehr als 88 Online-Bestellungen
* = Es kommen keine Aufschläge hinzu. Brutto-100-Liter-Endpreise, inkl. 19% MwSt.

Kaufen oder abwarten?

neutral

Tiefpreis-System

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel.

Der gute Zeitpunkt nach der esyoil-Formel

Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal.

Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

Heizölpreis-Entwicklung für 97857

Durchschnittspreise für Ihre Region pro 100 Liter inkl. MwSt. bei 3.000 Liter Abnahme für Heizöl EL nach DIN 51603-1.

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

Was glauben Sie?  

Fällt oder steigt der Heizölpreis morgen?

Umfrage-Ergebnis vom 21.01.2020

1586 Stimmen

Heizöl-News

Heizölpreise sinken auf Tiefststand 2020 von Claudia Lohse

Trader sehen gute Marktversorgung, die Produktionsrückgang in Libyen ausgleichen kann. Ölpreise geben weiter etwas nach. Heizölpreise verbraucherfreundlich.

Der Corona-Virus breitet sich weiter aus und ist inzwischen auch für die Trader an den Ölbörsen ein Thema geworden. Das chinesische Neujahr steht an und wird traditionell 15 Tage lang gefeiert. Viele Chinesen begeben sich in dieser Zeit auf Reisen. Doch wegen der Sorge vor einer Ansteckung könnten die Menschen diesmal zu Hause bleiben. Damit würde die Produkt- und Ölnachfrage im Reich der Mitte deutlich zurückgehen und dem Markt mehr Rohöl zur Verfügung stehen: Einer der Faktoren, die dem Ölpreis einen Dämpfer versetzen. Zudem könnten die USA in diesem Monat deutlich mehr Öl auf den Weltmarkt bringen. Laut EIA soll die Schieferölproduktion im Januar stark zulegen. In ihrem monatlichen Produktionsbericht erwartet die US-Energiebehörde für Februar eine weitere Steigerung.

Die Risiken im Nahen Osten behalten die Trader im Blick, messen ihren jedoch inzwischen weniger Einfluss bei. Die Unruhen in Libyen und dem Irak stützen weiterhin. Die Blockade einer wichtigen libyschen Exportpipeline sieht man jedoch als zeitlich begrenztes Druckmittel von General Haftar an, das vor dem Hintergrund einer aktuell gut scheinenden Versorgungslage ausgleichbar ist. Dennoch sind die Konflikte in der Region sowie zwischen den USA und dem Iran ein Pulverfass, das jederzeit hochgehen und die Ölpreise mitreißen kann.

Für die Einschätzung der Versorgungslage ziehen die Marktteilnehmer immer wieder gern die wöchentlichen Ölbestandsdaten aus den USA heran. Wegen eines US-Feiertages zu Wochenbeginn erscheinen die Zahlen einen Tag später als gewohnt. Der Branchenverband American Petroleum Institute (API) berichtet heute in den späten Abendstunden. Die offiziellen Zahlen des Department of Energy (DOE) folgen am Donnerstag um 17 Uhr.

Zum vollen Kommentar
Ihr Preiswecker für Urspringen

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Heizölpreise für Urspringen aus unserem Preisvergleich für verschiedene Liefermengen

Preis pro 100 Liter inkl. MwSt. bei entsprechender Abnahmemenge für Heizöl EL nach DIN 51603-1.
Menge 21.01.2020 22.01.2020 Differenz
1.000 L 68,04 € 69,95 € +1,91 €
1.500 L 64,83 € 65,96 € +1,13 €
2.000 L 64,15 € 64,90 € +0,75 €
2.500 L 63,76 € 64,27 € +0,51 €
3.000 L 63,45 € 63,81 € +0,36 €

Heizölpreise für Urspringen

Die tagesaktuellen Heizölpreise für Urspringen finden Sie hier. Mit Hilfe unseres Heizöl-Preisvergleichs können Sie die Preise vergleichen und so günstig Heizöl kaufen. Mit Hilfe der Heizölpreis-Tendez können Sie die Entwicklung der Heizölpreise verfolgen. Finden Sie anhand zahlreicher, echter Kundenbewertungen den Händler Ihres Vertrauens und helfen Sie mit einer eigenen Bewertung anderen esyoil-Kunden. Falls Sie einen persönlichen Wunschpreis haben, aktivieren Sie unseren Preiswecker.

Der esyoil-Newsletter
Immer gut informiert sein!
Der e-Peilstab plus
esyoil e-Peilstab plus

Sie kennen Ihren Füllstand nicht? Mit unseren Füllstandsmessgeräten haben Sie Ihren Heizölvorrat immer im Blick.

Jetzt sichern…