Heizölpreisein 02794 Leutersdorf

Heizöl-Preisvergleich

52,19 € 1.565,80 €
bis Mi. 06.05.2020
4,7 Sterne
6188 Bewertungen

Günstigster Preis

Preis pro 100 Liter (netto)
43,20 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,66 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,33 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
52,19 €
Gesamtbetrag (netto)
1.296,00 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+19,80 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+250,00 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.565,80 €
Informationen zum Anbieter:
Hoyer-Bretschneider
Mehr als 0 Online-Bestellungen
52,61 € 1.578,30 €
bis Di. 28.04.2020
4,9 Sterne
91 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 12,50 €

Preis pro 100 Liter (netto)
43,79 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,45 €
esyoil Exklusiv-Bonus
-0,03 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,40 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
52,61 €
Gesamtbetrag (netto)
1.312,90 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+13,40 €
esyoil Exklusiv-Bonus
-1,00 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+252,00 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.578,30 €
Informationen zum Anbieter:
Greenline Sachsen GmbH
Mehr als 579 Online-Bestellungen
1,19 € esyoil-Exklusiv-Bonus
53,86 € 1.615,78 €
bis Do. 28.05.2020
4,7 Sterne
1483 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 49,98 €

Preis pro 100 Liter (netto)
44,80 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,46 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,60 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
53,86 €
Gesamtbetrag (netto)
1.343,90 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+13,90 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+257,98 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.615,78 €
Informationen zum Anbieter:
Varo
Mehr als 10618 Online-Bestellungen
55,14 € 1.654,34 €
bis Fr. 05.06.2020
4,5 Sterne
4431 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 88,54 €

Preis pro 100 Liter (netto)
46,34 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,80 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
55,14 €
Gesamtbetrag (netto)
1.390,20 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+264,14 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.654,34 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 29,90 € pro Lieferung bereits enthalten.
55,16 € 1.654,70 €
bis Fr. 05.06.2020
4,8 Sterne
201 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 88,90 €

Preis pro 100 Liter (netto)
46,35 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+8,81 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
55,16 €
Gesamtbetrag (netto)
1.390,50 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+264,20 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.654,70 €
Im Gesamtpreis sind Liefer-/Mautpauschalen von 29,90 € pro Lieferung bereits enthalten.
Informationen zum Anbieter:
OiL GROUP Breddin
Mehr als 1648 Online-Bestellungen
59,35 € 1.780,36 €
bis Mi. 15.04.2020
0 Bewertungen

Differenz zum günstigsten Preis: 214,56 €

Preis pro 100 Liter (netto)
49,15 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+0,72 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+9,48 €
Preis pro 100 Liter (brutto)
59,35 €
Gesamtbetrag (netto)
1.474,42 €
zzgl. Lieferaufschlag (GGVS, ADR u.a.)
+21,68 €
zzgl. 19 % gesetzl. MwSt.
+284,26 €
Gesamtbetrag (brutto)
1.780,36 €
Informationen zum Anbieter:
Hellmuth Energie
Mehr als 4 Online-Bestellungen
* = Es kommen keine Aufschläge hinzu. Brutto-100-Liter-Endpreise, inkl. 19% MwSt.

Kaufen oder abwarten?

kaufen

Tiefpreis-System

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel.

Der gute Zeitpunkt nach der esyoil-Formel

Wir stellten bereits vor einigen Jahren eine Formel auf, welche die Heizölpreis-Entwicklung bewertet. Aus Vergangenheitswerten wird dabei für die Gegenwart errechnet, ob der aktuelle Heizölpreis günstig oder ungünstig ist. Ist er günstig, gibt es ein Kaufsignal.

Günstige Kaufphasen gemäß unserer Formel sind eher die Ausnahme als die Regel. Die Grafik zeigt anhand der Preisentwicklung, was bisher errechnet wurde. Die grünen Balken sind die Phasen, in denen unsere Formel zum Kauf riet. Da wir nicht in die Zukunft schauen, sondern nur aus der Vergangenheit lernen können, kann sich das Resultat unserer Formel sehen lassen.

Kaufzeitpunkt nach der esyoil-Formel

Heizölpreis-Entwicklung für 02794

Durchschnittspreise für Ihre Region pro 100 Liter inkl. MwSt. bei 3.000 Liter Abnahme für Heizöl EL nach DIN 51603-1.

Was glauben Sie?  

Fällt oder steigt der Heizölpreis morgen?

Umfrage-Ergebnis vom 26.03.2020

2153 Stimmen

Heizöl-News

Heizölpreise: Nachfrageschwäche belastet die Ölpreise von Nicole Köhler-Betker

Ölpreise weiter auf niedrigem Niveau. Corona-Krise belastet. Euro gewinnt gegenüber dem Dollar. Heizölpreise richten sich weiter abwärts.

Viele Regierungen und Notenbanken kündigten in den letzten Tagen weitreichende finanzielle Unterstützungen an, um den Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegen zu wirken. Setzten diese Meldungen zu Beginn der Krise noch deutlich preisstützende Impulse, werden sie inzwischen vom Markt kaum noch wahrgenommen. Die gestrige Abschlusserklärung des G20-Gipfels, fünf Billionen Dollar beizusteuern, um gemeinsam der neuen Bedrohung entgegenzutreten, wurde am Ölmarkt kaum wahrgenommen. An dieser Entwicklung spiegelt sich das Ausmaß der Sorgen um die globale Nachfrage wider. Die Schätzungen werden von Tag zu Tag beunruhigender. Die Zahlen steigen rasant an. Wurde gestern noch von einem Nachfrageeinbruch von 12-14 Mio. B/T ausgegangen, stehen inzwischen schon 20 Mio. B/T im Raum. Die Folgen eines solch starken Rückgangs sind sowohl kurz- als auch langfristig kaum abzusehen. Diese Unsicherheit beunruhigt auf vielerlei Ebenen und belastet die Ölpreise enorm.

Im Hintergrund befinden sich einige der größten Ölproduzenten weiterhin im Preiskrieg. Es scheint, als würden sie vom weltweiten Ausnahmezustand nichts mitbekommen. Sie erhöhen die Fördermengen, senken die Preise und überschwemmen den Markt mit noch mehr Öl. Ein Gleichgewicht am Ölmarkt rückt so in immer weitere Ferne. Für die Produzenten wäre dieser Ausgleich mit zunehmend stärkeren Kürzungen und demzufolge auch massiveren wirtschaftlichen Einschnitten verbunden.

Unsere Gemeinschaftswährung profitiert aktuell von einem schwachen Dollar und dem Vertrauen, dass die Länder der Eurozone diese schwere Zeit gemeinsam überstehen. Für den deutschen Verbraucher ist diese Entwicklung sehr vorteilhaft, da der Handel mit Öl für alle Marktteilnehmer, die nicht im Dollar-Raum zu Hause sind, günstiger wird, wenn der Dollar nachgibt.

Zum vollständigen Kommentar
Ihr Preiswecker für Leutersdorf

Jetzt den esyoil-Preiswecker stellen und zum richtigen Zeitpunkt kaufen.

Heizölpreise für Leutersdorf aus unserem Preisvergleich für verschiedene Liefermengen

Preis pro 100 Liter inkl. MwSt. bei entsprechender Abnahmemenge für Heizöl EL nach DIN 51603-1.
Menge 27.03.2020 28.03.2020 Differenz
1.000 L 54,93 € 57,76 € +2,83 €
1.500 L 54,34 € 56,38 € +2,04 €
2.000 L 52,73 € 54,38 € +1,65 €
2.500 L 52,23 € 52,59 € +0,36 €
3.000 L 51,94 € 52,19 € +0,25 €

Heizölpreise für Leutersdorf

Die tagesaktuellen Heizölpreise für Leutersdorf finden Sie hier. Mit unserem Heizöl-Preisvergleich können Sie die Heizölpreise auf einen Blick schnell und einfach miteinander vergleichen. Ebensfalls günstig Heizöl kaufen Sie, wenn Sie die Heizölpreis-Entwicklung Ihrer Region anhand unserer Heizölpreis-Tendenz beobachten. Die Qualität der anbietenden Händler können Sie anhand zahlreicher, echter Kundenbewertungen prüfen und so den lokalen Händler Ihres Vertrauens finden.

Der esyoil-Newsletter
Immer gut informiert sein!
Der e-Peilstab plus
esyoil e-Peilstab plus

Sie kennen Ihren Füllstand nicht? Mit unseren Füllstandsmessgeräten haben Sie Ihren Heizölvorrat immer im Blick.

Jetzt sichern…