Archiv

Ölpreise vor dem Ausbruch?

Venezuela, Zinspolitik und Lagerdaten stützen Brent-Rohöl. Schwacher Dollar entlastet Heizölpreise.

Ölmarkt weiterhin unentschlossen

US-Lagerdaten und Venezuela im Blickpunkt. Heizöl etwas teurer.

Heizölpreise voll im Trend

US-Sanktionen gegen Venezuela ohne Wirkung auf Ölpreise. OPEC derzeit auch machtlos. Rohöl günstiger. Heizöl auch.

Heizölpreise halten ihr günstiges Niveau

Wochenstart ereignislos. Ölpreise geben leicht nach. Heizölpreise auch. Unsere Kunden geben Kaufempfehlung.

Gleichgewicht der Kräfte

Ölexporte Venezuelas im Fadenkreuz der Großmächte. US-Lagerdaten neutral. Heizölpreise etwas fester.

Revolution in Venezuela?

Showdown in Caracas mit unklaren Folgen für den Ölmarkt. Konjunktursorgen und steigende Lagerbestände belasten weiterhin die Ölpreise.

Heizölpreise: Kaum Bewegung im Spiel

Abkühlung der Weltwirtschaft. Risiken ungelöster Probleme wie Brexit, Handelsstreit USA und China, Iran-Sanktionen. Ölpreise leicht gesunken. Heizölpreise tendieren seitwärts.

Heizölpreise mehr seit- als abwärts

Finanzszene und Analysten ringen um Marktverständnis. Politischer Einfluss groß. Rohölpreise seitwärts. Heizölpreise eine Nuance besser.

Heizölpreise: Entspannung im Handelsstreit stützt Ölpreise

Entspannung im Handelskonflikt lässt Ölpreise steigen. Auch Heizölpreise ziehen deutschlandweit leicht an. Mehrheit unserer Kunden hofft wieder auf einen Preisnachlass.

Heizölpreise: Abwärts im Schneckentempo

Widersprechende Informationen machen Prognosen zur Farce. Markt aktuell überversorgt. Rohölpreise steigen dennoch. Heizölpreise nicht.

Lustloser Handel im Ölmarkt

Neue Impulse fehlen. US-Lagerbestände bremsen Aufwärtstrend der Ölpreise.

Entspannter Preisanstieg an den Ölmärkten

Brexit-Krise ohne Auswirkungen. Stimmung wird optimistischer.

Heizölpreise scheinen zu konsolidieren

Bullisches und Bärisches in Waage. Teuerung ist gestoppt. Rohölpreise kaum bewegt. Heizölpreise etwas leichter.

Heizölpreise richten sich wieder abwärts

Chinas Außenhandel setzt Ölpreise unter Druck. Heizölpreise geben deutschlandweit nach. Mehrheit unserer Kunden deckt sich mit Sicherheitskäufen ein.

Aufwärts immer, abwärts nimmer

Stabilster Ölpreisanstieg seit zwölf Jahren. Heizöl nähert sich der 70-Euro-Marke.

Pause im Aufwärtstrend

Saudis und Fed stützen Ölpreise - Wachsende Lagerbestände und US-China-Konflikt dämpfen. Margen im deutschen Heizölmarkt noch immer zu hoch.

Heizölpreise: Lange Lieferzeiten machen Druck

Zusätzlicher Verhandlungstag im Handelsstreit zwischen USA und China stimmt Trader optimistisch. Ölpreise erhalten Rückenwind. Heizölpreise schließen sich an.

Heizölpreise laufen gegen den Trend

Saudi-Arabien kämpft für 80 Dollar pro Barrel. Zweifel an der Konjunktur stehen dagegen. Rohölpreise geben etwas nach. Heizölpreise auch.

Heizölpreise: Ölpreise warten auf neue Impulse

Ölpreise halten ihr Niveau. Heizölpreise steigen weiter leicht an. Mehrheit unserer Kunden deckt sich mit Sicherheitskäufen ein.

Heizölpreise drehen aufwärts

Saudi-Arabien macht Lieferkürzungen glaubhaft und hebt die Preise an. Rohöl wird teurer. Heizöl auch.

Spektakulärer Preissprung an Ölbörsen

Heftige Preisreaktion auf Meldung zu saudischen Ölexporten. Erster Hinweis auf Trendwende? Leicht steigende Heizölpreise erwartet.

Heizölpreise: Alles prima nur die Lieferzeiten nicht

Man spricht für das neue Jahr von politischer Beruhigung. Aber es fehlt der Glaube. Rohölpreise geben nach. Heizölpreise auch.

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kontaktieren Sie uns gerne über eine der folgenden Möglichkeiten. Wir kümmern uns dann umgehend um ihr Anliegen.

04131 68049895 (Mo–Fr, 9–18 Uhr)
Weitere Antworten finden Sie in unseren FAQ

.

Kontaktieren Sie uns