Heizöl-Kommentare

Heizölpreise klettern wieder aufwärts

Ölpreise gehen wieder deutlich aufwärts. Heizölpreise folgen. Das Interesse an Heizöl nimmt im Binnenmarkt zu. Unsere Kunden sichern sich mit Kauf von Teilmengen ab.

Heizölpreise: Ölmarkt ist wieder in der Tweet-Zone

Brent prallt erneut von der 80-Dollar-Marke ab. Russische Förderung auf Rekordhoch. Schwacher Dollar entlastet.

Heizölpreise: Entspannung rückt in die Ferne

Wohin wollen die Ölpreise? Sprung über 80-Dollar-Marke scheint bei Brent möglich. Meeting zwischen OPEC und Russland am Freitag. Heizölpreise gehen weiteren Schritt aufwärts.

Heizölpreise von Risiken in Nahost getrieben

Spannungen zwischen Russland und Israel nach Militärflugzeug-Abschuss sorgen für Risikoprämie. Ölpreise erklimmen wieder höheres Niveau. Heizölpreise können sich nicht entziehen.

Heizölpreise: Den Rückgang kann man mitnehmen

Finanzszene beginnt wieder bärisch zu fühlen. Es ist eine zarte, nicht belastbare Begegnung. Rohölpreise geben moderat nach. Heizölpreise machen sehr gut mit.

Heizölpreise: Ölpreise in abwartender Haltung

Ölpreise wenig bewegt. Sie warten auf neue Impulse. Heizölpreise halten ihr Niveau. Unsere Kunden sichern sich mit Kauf von Teilmengen ab.

Heizölpreise geben nach

Gewinnmitnahmen drücken internationale Rohölpreise. Marke von 80 Dollar je Barrel erneut starker Widerstand. Starker Euro entlastet zusätzlich.

Heizölpreise nach Höhenflug im Rückwärtsgang

Hurrikan Florence schwächt sich ab. US-Lagerbestände uneinheitlich. Margen im deutschen Heizölmarkt bleiben hoch.

Heizölpreise drehen erneut aufwärts

Preistreibende Impulse aus den USA: Hurrikan Florence, gesunkene Rohölreserven und EIA-Monatsreport halten Ölpreise nach gestriger Rallye auf hohem Niveau. Das kurze Verschnaufen der Heizölpreise ist beendet.

Heizölpreise geben Ruhe, vorübergehend

Der Ölmarkt hat momentan viele Krisenherde. Dabei könnte man sorglos in die Zukunft schauen. Rohölpreise gaben gestern etwas nach. Heizölpreise folgen ihnen heute.

Heizölpreise wieder aufwärts

Starke Nachfrage am Weltmarkt. Zweifel an genügender Versorgung. Börse gehört derzeit den Bullen. Rohölpreise rauf. Heizölpreise auch.

Heizölpreise entwickeln sich wieder kundenfreundlicher

Ölpreise geben nach Veröffentlichung der US-Bestandsdaten weiter nach. Heizölpreise folgen. Mehrheit unserer Kunden hofft wieder auf bessere Kaufmomente.

Heizölpreise bewegen sich zögerlich abwärts

Sturmentwarnung für US-Ölindustrie und bärischer API-Report lassen Ölpreise sinken. Heizölpreise gehen verhalten mit. Sie stehen weiter unter Druck.

Heizölpreise: Kleine Entlastung vom internationalen Markt

Risiko für US-Ölindustrie durch Sturm Gordon geringer als befürchtet. Ölpreise geben auf hohem Niveau nach. Heizölpreise folgen, stehen im Binnenland jedoch weiter unter Druck.

Heizölpreise von drei Seiten unter Druck

Hurrikan Gordon lässt Rohölpreise weiter steigen. Starker Dollar und hohe Margen im Binnenmarkt hieven Heizöl auf Vierjahreshoch.

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kontaktieren Sie uns gerne über eine der folgenden Möglichkeiten. Wir kümmern uns dann umgehend um ihr Anliegen.

0800 747 5005 (Mo–Fr, 9–18 Uhr)
Weitere Antworten finden Sie in unseren FAQ

.

Kontaktieren Sie uns