Archiv

Heizölpreise drehen aufwärts

Ölindustrie schöpft Hoffnung aus US-Bestandsdaten. Ein Ende der Ölschwemme ist aber nicht in Sicht. Rohölpreise heben ab, Heizölpreise schleichen hinterher.

Heizölpreise am Wendepunkt

US-Zentrallager füllt sich etwas langsamer als erwartet. Gelockerter Shutdown macht Tradern verhalten Mut. Ölpreise steigen. Heizölpreise dürften nachziehen.

Druck auf Ölpreise verschärft sich

Negativpreise bei Rohöl erneut denkbar. Lagerkapazitäten weltweit immer knapper. Heizölpreise rutschen weiter abwärts.

Weiterer Abwärtsrutsch der Heizölpreise

Geringe Nachfrage und hohes Angebot belasten die Ölpreise. Heizölpreise geben deutlich nach. Mehrheit unserer Kunden hofft auf weiteren Preisnachlass.

Heizölpreise: Tiefer, immer tiefer

Der Ölmarkt stirbt. Die Preisspekulation lebt von Rettungshoffnungen. Öl wird uns aber noch lange erhalten bleiben. Rohöl teurer, Heizöl unverändert.

Heizöl wieder teurer

Bestellflut lässt Margen steigen. Brent-Rohöl knapp über 20 Dollar je Barrel.

Heizölpreise brechen ein

Ölbörsen noch immer im Schockzustand. Brent-Rohöl fällt unter 20 Dollar je Barrel.

Heizölpreise im Langzeittief

Ganz großes Theater an der Ölbörse in New York, der Rohölpreis zog blank. Er kostet unter null Dollar. Europäisches Öl ist im Plus aber sehr günstig.

Heizölpreise: WTI auf Talfahrt

US Ölbestände steigen rasant und belasten WTI. Brent stabil. Heizölpreise geben weiter nach. Kaufbereitschaft unserer Kunden auf höchstem Niveau.

Ölmarkt hofft auf "Opening up America again"

Riad und Moskau bringen zusätzliche Förderkürzungen ins Gespräch. Heizölpreise wenig verändert.

Internationale Ölpreise auf dem Weg zum Nullpunkt

IEA sieht globale Ölnachfrage 30 Prozent unter normal. Geplante Förderkürzungen werden verpuffen. Lager laufen voll.

Heizölpreise sinken mit Chance auf mehr

Rekordkürzungen können Abwärtsspirale nicht stoppen. Ölpreise geben weiter nach. Heizölpreise ebenfalls.

Heizölpreise werden jetzt im Binnenmarkt gemacht

Förderbeschränkungen: Ölländer der Welt kreißten und gebaren eine Maus. Rohölpreise gaben nach. Heizölpreise schließen sich an.

Videokonferenz soll den Ölmarkt retten

OPEC und Moskau beraten heute über weitreichende Förderkürzungen. Der Markt bleibt skeptisch.

Heizölpreise: Zurückhaltung vor OPEC+ Meeting

Warten auf Entscheidung zur Förderkürzung. Heizölpreise geben nach. Kaufbereitschaft unserer Kunden auf hohem Niveau.

Heizölpreise: Gründonnerstag wird spannend

Ölländer der Welt basteln an großer Förderkürzung. Finanzjongleure könnte sie erfreuen, den Markt nicht. Rohölpreise tendieren seitwärts, Heizölpreise auch.

Heizölpreise: Nächste große Hoffnung - OPEC+ Sondersitzung

Fokus liegt auf Treffen der OPEC+ Gemeinschaft. Ölpreise relativ stabil. Heizölpreise nur wenig bewegt. Hoffnung unserer Kunden auf günstigere Preise weiter auf hohem Niveau.

Heizölpreise mit Magie etwas höher

Träume aus dem Weißen Haus werden von Finanzjongleuren wie Drogen konsumiert. Rohölpreise stiegen, Heizölpreise auch.

Internationale Öldiplomatie läuft an

Washington und Moskau suchen nach Wegen aus der Ölpreiskrise. Heizölpreise fast unverändert auf Jahrestief.

Heizölpreise laufen in Richtung Kundenwunsch

Ölnachfrage vor historischem Tief. Lagermöglichkeiten begrenzt. Rohöl wird noch günstiger. Heizölpreise sinken.

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kontaktieren Sie uns gerne über eine der folgenden Möglichkeiten. Wir kümmern uns dann umgehend um ihr Anliegen.

04131 68049895 (Mo–Fr, 9–18 Uhr)
Weitere Antworten finden Sie in unseren FAQ

.

Kontaktieren Sie uns