Archiv

Heizölpreise: Kaum Hoffnung auf Gegenbewegung

Sorge vor starkem Angebotsdefizit stützt die Ölpreise. Euro gibt gegenüber dem Dollar nach. Heizölpreise legen weiter zu. Unser Kunden sichern sich mit Heizölkaufen ab.

Heizölpreise: Anstieg wirkt grenzenlos

Benzinverbrauch in USA auf Rekordniveau. Rohölexporte stark. Ölbestände schwach. Rohölpreise steigen. Heizölpreise auch.

Heizölpreise nach Kletterpartie wieder eingefangen

Finanzjongleure nehmen Gewinne mit. US-Rohölbestände unverändert. Jüngster Anstieg der Ölpreise ist gestoppt. Heizölpreise schalten ebenfalls einen Gang herunter.

Heizölpreise: Höher, immer höher.

Finanzjongleure handeln Versorgungsknappheit. Das ist wenig berechtigt aber sehr erfolgreich. Rohölpreise steigen. Heizölpreise auch.

Heizölpreise: Starke Bewegung in falsche Richtung

Markt nun wieder angespannt. Unterversorgung droht erneut. Politisch herrscht Chaos. Rohölpreise steigen. Heizölpreise steigen noch mehr.

Heizölpreise klettern weiter aufwärts

Ölpreise weiter auf hohem Niveau. Dollar fest gegenüber Euro. Unsere Nutzer entscheiden sich für Sicherheitskäufe.

Heizölpreise: Schwankungen bleiben wahrscheinlich

DOE bestätigt gesunkene US-Rohölbestände. Ölpreise aufwärts. Heizölpreise klettern mit.

Heizölpreise machen kleine Schritte

Iran steigert Ölexport. Vorläufige US-Bestandsdaten stützen Ölpreise. Trader warten auf Bestätigung durch DOE-Report. Heizölpreise ziehen leicht an.

Heizölpreise: Da bewegt sich nicht viel

Markt gibt sich entspannt. Spekulanten ziehen ab. Politik ist unberechenbar. Rohölpreise etwas teurer. Dollar fällt. Heizölpreis auch.

Schwache Rohölpreise kommen beim Heizölkunden nicht an

Starker Dollar und hohe Margen halten Heizöl in der Nähe des Jahreshochs. Konjunktursorgen belasten Ölmarkt.

Heizölpreise: Ölpreise ohne klare Richtung

Internationaler Markt bietet wenig Impulse. Euro stabil. Heizölpreise halten ihr günstiges Niveau.

Heizölpreise: Kaufmomente ausloten

US-Ölbestände laut DOE stark gestiegen. Ölpreise rutschen abwärts. Heizölpreise gehen mit. Gesprächsbereitschaft zwischen China und USA könnte Preise stützen.

Heizölpreise zunächst unentschlossen

Gestiegene US-Ölvorräte dämpfen, ein fester Dollar stützt: Ölpreise etwas weicher. Heizölpreise tendieren leicht aufwärts.

Heizölpreise: Wer jetzt kauft, macht nichts falsch

OPEC drosselt Nachfrageerwartung. USA haben mehr Öl als gedacht. Türkei wirkt auf Ölmarkt. Rohölpreis stoppt Anstieg. Heizölpreis auch.

Heizölpreise: Trend zeigt aufwärts

Monatsberichte der Statistiker stärken die Bullen. Sanktionen und Zölle stiften Verwirrung. Rohöl wird teurer. Heizöl auch.

Heizölpreise halten ihr Niveau

Ölpreise geben weiter nach. Schwacher Euro verhindert Preisnachlass im Binnenmarkt. Mehrheit unserer Kunden glaubt jedoch an günstigere Heizölpreise.

Heizölpreise: Kursrutsch bei Rohöl entspannt Binnenmarkt

Nach DOE-Report und Chinas Ankündigung neuer US-Zölle fallen die Ölpreise. Heizölpreise gehen ein Stück mit. Damit reagiert der Markt auf kurzfristig dämpfende Impulse.

Heizölpreise: Ölpreise halten hohes Niveau

Ölpreise werden von knapper Marktlage gestützt. Euro behauptet sich gut. Unsere Kunden geben Kaufempfehlung.

Heizölpreise: Wahrscheinlich aufwärts

Neue Sanktionen gegen den Iran starten moderat. Lage am Ölmarkt rätselhaft. Finanzszene sucht nach ihrer Position. Rohöl etwas teurer. Heizöl auch.

Heizölpreise: Kauf würde Ungewissheit beenden

Saudi-Arabien gibt unklare Signale. Iran haut auf den Putz. Venezuela zerfällt. Rohöl zuckt nur. Heizöl etwas teurer.

Heizölpreise: Nach abwärts folgt aufwärts

Im US-Lager fehlt Öl. Im Persischen Golf übt das Militär. Finanzjongleure stoppen den Preisrückgang. Rohöl wird teurer. Heizöl auch.

Heizölpreise: Seitwärts passt zum Markt

Das Angebot ist gut. Die Nachfrage ist stark. Venezuela macht Sorge. Ausgleich. Rohölpreise geben dennoch etwas nach. Heizölpreise auch.

Heizölpreise: Erwarten Sie kein Wunder!

Der Markt zeigt sich ruhig und ausgeglichen. Große Preisbewegungen sind derzeit nicht in Sicht. Rohölpreise geben jüngste Gewinne wieder ab. Heizölpreise auch.

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kontaktieren Sie uns gerne über eine der folgenden Möglichkeiten. Wir kümmern uns dann umgehend um ihr Anliegen.

04131 68049895 (Mo–Fr, 9–18 Uhr)
Weitere Antworten finden Sie in unseren FAQ

.

Kontaktieren Sie uns