Archiv

Heizöl erstmals seit 2016 unter der 40-Cent-Marke

Internationale Ölpreise fallen. Euro steigt weiter. Wirtschaftseinbruch und Pandemie in den USA verschärfen sich.

Heizöl bleibt knapp über der 40-Cent-Marke

Unerwartet starker Lagerabbau in den USA. Aber zweite Coronawelle stoppt Anstieg der Rohölpreise.

Heizölpreise: Angriff auf die 40-Cent-Marke

Corona und US-Notenbank streiten um die Vorherrschaft. Der Gewinner steht noch nicht fest. Rohölpreise fallen, Heizölpreise auch.

Heizölpreise sind langzeitgut

Corona verhindert Nachfragewachstum. Öllager immer noch sehr voll. Dollar hält Kraft- und Brennstoffe hierzulande günstig. Rohöl etwas teurer, Heizöl etwas günstiger.

Heizölpreise: Ruhiger Wochenstart - Ölpreise warten auf Impulse

Ölpreise wenig bewegt. Starker Euro sorgt für günstigere Heizölpreise. Hoffnung unserer Kunden auf weiteren Preisnachlass steigt wieder an.

Heizöl auf neuem Jahrestief

Spekulative Welle im Ölmarkt scheitert erneut an 45-Dollar-Marke. Immer stärkerer Euro drückt Heizölpreise.

Ölmarkt im Aufwärtstrend

Spekulative Welle trotzt US-Lageraufbau. Starker Euro hält deutsche Heizölpreise dennoch stabil.

Heizölpreise: Konjunkturoptimismus stützt

Ölpreise verschnaufen nach gestriger Tagesrallye. Heizölpreise geben wieder nach.

Heizölpreise: Zuversicht setzt stützende Impulse

Ölpreise richten sich aufwärts. Heizölpreise folgen. Hoffnung unserer Kunden auf noch günstigere Heizölpreise klettert auf Höchstniveau.

Heizölpreise: Erste Zweifel an OPEC+ Beschluss

Ölmarkt weiter von Corona-Sorgen belastet. Starker Euro verhilft zu noch günstigeren Heizölpreisen.

Heizölpreise: Corona-Sorgen haben den Markt fest im Griff

Zuspitzung der Neuinfektionen belastet den Ölmarkt. Heizölpreise geben leicht nach. Euro behauptet sich gut.

Heizölpreise verharren auf Jahrestief

OPEC nimmt Teil der Förderkürzungen zurück. US-Lagerabbau stärker als erwartet. Euro bleibt stark.

Heizölpreise bleiben auf Rekordtief

Rohölmarkt nach Lagerabbau in den USA stabil. Händler warten auf Ergebnis der OPEC-Sitzung.

Heizölpreise schon wieder ganz unten

OPEC wird wohl ab August mehr Öl fördern, obwohl die Nachfrage im Corona-Modus bleibt. Rohölpreise unter Abgabedruck, Heizölpreise auch.

Heizölpreise: Anstehende OPEC+ Entscheidung im Fokus

OPEC+ Entscheidung zum weiteren Vorgehen steht an. Ölpreise volatil. Heizölpreise richten sich aufwärts.

Heizölpreise auf neuem Rekordtief

Niedrigster Stand seit April 2016. Coronakrise in den USA spitzt sich zu. Markt wartet auf IEA-Monatsbericht.

Heizölpreise bleiben in der Nähe des Jahrestiefs

Süddeutsche Hochpreisregionen kehren in die Realität zurück. Coronakrise in den USA verschärft sich. US-Wochenbericht zu Lagerbeständen neutral.

Heizölpreise wenig verändert

Trader erwarten bislang keine umfangreichen Lockdowns wegen steigender Corona-Fallzahlen in den USA. Ölpreise legen leicht zu. Heizölpreise auch.

Heizölpreise: Der Anstieg findet nicht statt

Corona verhindert Nachfragewachstum in den USA und am Weltmarkt. Rohölpreise unter Abgabedruck, Heizölpreise auch.

Heizölpreise: An den Börsen wird Aufstieg getestet

OPEC-Allianz streitet sich zur Kürzungsdisziplin in der Produktion. Rohölpreise höher, Heizölpreise auch.

Heizölpreise auf stabil niedrigem Niveau

USA bejubeln fallende Arbeitslosenzahlen und beklagen steigende Corona-Fälle. Rohölpreise höher, Heizölpreise auch.

Heizöl bleibt wohl länger günstig

Es ist die globale Ölnachfrage, die zählt. Niemand wagt sie vorherzusagen. Optimisten sind rar geworden. Rohölpreise höher, Heizölpreise tiefer.

Heizölpreise nur knapp über Jahrestief

Sinkende Lagerbestände in den USA stabilisieren Rohölmarkt. Neuinfektionszahlen in den USA auf Rekordniveau.

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kontaktieren Sie uns gerne über eine der folgenden Möglichkeiten. Wir kümmern uns dann umgehend um ihr Anliegen.

04131 68049895 (Mo–Fr, 9–18 Uhr)
Weitere Antworten finden Sie in unseren FAQ

.

Kontaktieren Sie uns