Archiv

Starker Lagerabbau in den USA überrascht Ölmarkt

Ölpreise legen erneut zu. Heizöl wird teurer.

Ölpreise erholen sich vom Tweet-Schock

US-Lagerbestände unerwartet stark geschrumpft. Heizöl wird teurer.

Heizölpreise unerwartet günstiger

Er twittert wieder. Seine Wähler werden ihn verehren, die OPEC nicht. Rohölpreise fallen. Heizölpreise auch.

Heizölpreise starten wenig bewegt in die neue Woche

Ölpreise halten ihr Niveau. Heizölpreise kaum verändert. Kaufbereitschaft unserer Kunden relativ hoch.

Ölmarkt tritt auf der Stelle

US-Daten zu Lagerbeständen neutral. Preisrisiken unverändert. Heizöl wird etwas teurer.

Ölpreise auf Jahreshoch

Preisrisiken steigen. Neue US-Daten am Nachmittag werden mit Spannung erwartet.

Heizölpreise machen kleine Abwärtsbewegung

US-Ölförderung steigt und steigt. Das ist ein preisdämpfender Faktor. Ölpreise bleiben trotzdem fest. Heizölpreise geben hingegen leicht nach.

Heizölpreise: Weitere Teuerung wahrscheinlich

Saudi Arabien opfert Marktanteil für Preisanstieg. USA haben das Potenzial, ihn zu verhindern. Rohölpreise halten inne. Heizölpreise auch.

Heizölpreise: Start auf hohem Niveau

Ölpreise klettern weiter aufwärts. Hoffnung unserer Kunden auf fallende Preise sinkt. Viele sichern sich mit Heizölkäufen ab.

Heizölpreise steigen plötzlich

Finanzjongleure versuchen es wieder bullisch. Eine Preisrallye droht. Rohölpreise steil aufwärts. Heizölpreise gehen leicht gedämpft mit.

Brent-Rohöl bricht aus Preiskanal aus

Ankündigung Saudi-Arabiens reißt Ölmarkt aus Lethargie. Höhere US-Lagerbestände werden ignoriert. Heizölpreise legen kräftig zu.

Paukenschlag der Saudis

Ankündigung zusätzlicher Förderkürzungen lässt Ölpreis steigen. Heizölmarkt reagiert bislang entspannt.

Heizölpreise: Ruhige Zeiten

Patt der bullischen und bärischen Fakten. Rohöl- und Heizölpreise kaum verändert.

Heizölpreise: Warten auf neue Impulse

Ölpreise wenig bewegt. Heizölpreise tendieren seitwärts. Hoffnung unserer Kunden auf günstigere Heizölpreise unverändert hoch.

Rezessionsängste drücken Ölpreis

Politikchaos in Washington verunsichert Märkte weltweit. Saudi-Arabien und Venezuela verknappen das Ölangebot.

Ölpreise weiter seitwärts

Neue Daten zu US-Lagerbeständen stabilisieren Preisniveau. Überversorgung des Markt scheint abgebaut, aber Konjunkturabschwächung dämpft Kauflust.

Heizölpreise eiern auf und ab

API meldet Anstieg der US-Rohölbestände. Bisherige Sanktionen gegen Venezuela eingepreist. Ölpreise geben leicht nach. Heizölpreise ebenfalls.

Heizölpreise tendieren seitwärts

US-Sanktionen bremsen Venezuelas Ölindustrie aus. Russland und China wollen gegenhalten. Rohöl- und Heizölpreise kaum verändert.

Heizölpreise: Zum Wochenstart leicht aufwärts

Ölpreise halten hohes Niveau. Heizölpreise steigen deutschlandweit an. Hoffnung unserer Kunden auf günstigere Heizölpreise unverändert hoch.

Heizölpreise: Im Niveau relativ stabil

Sanktionen gegen Venezuela greifen, aber nicht auf die Preise. USA fördern noch mehr Öl als gedacht. Rohöl etwas günstiger. Heizöl auch.

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen, Anregungen oder Kritik? Dann kontaktieren Sie uns gerne über eine der folgenden Möglichkeiten. Wir kümmern uns dann umgehend um ihr Anliegen.

04131 68049895 (Mo–Fr, 9–18 Uhr)
Weitere Antworten finden Sie in unseren FAQ

.

Kontaktieren Sie uns